Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Weißer Start zum 1. Lauf der 31. Winterserie in Porz
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Winterlaufserie des LSV Porz >> Artikel

26.01.2015  

 
 
 
Wer mit Spikes lief, war klar im Vorteil
 
Der erste Lauf zur Winterlaufserie des LSV Porz verdiente seinen Namen. Bei Temperaturen knapp über 0 Grad fanden die Teilnehmer auf der Laufstrecke Schnee und Eis vor. Am Vortag hatte es geschneit und der Pappschnee war über Nacht gefroren. Das versprach eine rutschige Angelegenheit zu werden. Im Laufe der nächsten Stunden stieg die Temperatur allerdings weiter an und der weiße Bodenbelag wurde - auch durch die vielen Läufer selbst - von Runde zu Runde griffiger.
 
Walker & Nordic-Walker
 
10:20 Uhr fiel der erste Startschuss des Tages. Er galt für die Walker und Nordic-Walker, die die bekannte Runde über 5 Kilometer zu absolvieren hatten. Wie gewohnt führte Nordic-Walkerin Renate Möbus mit einer Spitzenzeit von 33:02 Minuten das Feld an. Josef Weber erreichte 3:21 Minuten später das Ziel. In der Wertung Walking wiesen Manfred Hüwe mit 39:06 Minuten und Helene Lammermann mit 39:24 Minuten die schnellsten Zeiten auf. Insgesamt waren 25 Teilnehmer an den Start gegangen.

 
 
Schülerlauf
 
Beim Schülerlauf hatten die Helfer alle Hände voll zu tun, es galt das Starterfeld von 140 jungen Teilnehmern zu bändigen, die ungeduldig auf ihren Start warteten. Die meisten von ihnen kamen von der Don-Bosco-Schule, die jedes Jahr hier vertreten ist. Schneller waren jedoch andere Kinder. Simon Groß vom SV Bergisch Gladbach und Celine Schneider gewannen jeweils den Lauf in 3:58 und 4:04 Minuten und belegten damit den ersten und zweiten Gesamtplatz. 
  
Start 5 Km-Lauf

 
Daniel Singbeil  
Einen wahren Sprint legte Daniel Singbeil beim Lauf über 5km hin. Vom Start aus weg lief der Athlet vom Kölner Triathlon Team 01 vom Schnee unbeirrt mit immer größer werdendem Abstand zu den 154 Verfolgern zielsicher die Runde ab. Das Geheimnis seines Erfolges lag nicht nur in der guten Kondition, Spikes unter seinen Schuhen ermöglichten ihm bei vollem Tempo in 16:23 Minuten über die unsichere Strecke zu rennen. 1:21 Minuten später trafen Jean-Christoph Nicaise und mit 18:15 Minuten Thorsten Wiencke vom TuS Köln rrh. ein. Mit am Start war auch die Profitriathletin Beate Görtz vom ASV Köln, die mit 20:24 Minuten schnellste Frau wurde. Sie lief zeitgleich mit Sarah Valder ein. Nur eine Sekunde später lief Mala Schulz vom SV Bergisch Gladbach 1920/71 als Dritte Dame über die Ziellinie.
 
Start 10 Km-Lauf

 
Sanaa Koubaa  
Gut besucht war an dem Tag vor allem der 10 Km-Lauf. 510 Läuferinnen und Läufer gingen mit etwa 10 Minuten Verspätung auf die Strecke. Viele Nachmeldungen zwangen die Organisatoren dazu, den Start zu verschieben, so dass auch noch Teilnehmer an den Start gehen konnten, die sich aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse verspätet hatten. Nach dem Startschuss zeichnete sich auch hier relativ schnell ab, wer das Rennen gewinnen würde. Zu seiner fast gewohnten Zeit konnte Dirk Breunung mit 35:21 konkurrenzlos den Lauf für sich entscheiden. Fast eine Minute später folgte ihm Thomas Westerhausen vom LAZ Puma Rhein-Sieg und Christop Niemann von der LG Gummersbach. Im vorderen Feld der Männer fanden sich auch einige schnelle Damen. Vorne weg lief Sanaa Koubaa vom TSV Bayer 04 Leverkusen. "Ich war hier um einen schnellen Trainingslauf zu absolvieren. Aufgrund der schwierigen Bedingungen bin ich mit meiner Zeit über 10km und dem ersten Platz zufrieden (37.33 Minuten). Darauf lässt sich aufbauen.", so die Athletin, die von Olympia 2016 in Rio träumt. Die Hildenerin war Anfang des Jahres zum TSV Bayer gewechselt und erhofft sich hier sportlich neue Impulse. Den zweiten Platz belegte Jana Soethout von der LG Telis Finanz Regensburg mit 39:08 Minuten. Auf den dritten Platz lief nach 40:18 Minuten Tina Schneider vom TuS Deuz.


Weiter geh's:
 
Sonntag, 08.02. 2015
10 Uhr 20 5 km Walking/ Nordic Einzel & Serie
10 Uhr 40 1 km Schüler/ innen Einzel & Serie
11 Uhr 00 5 km alle Klassen Einzel & Serie
11 Uhr 25 10 km alle Klassen Einzel & Serie
12 Uhr 30 15 km alle Klassen Einzel & Serie
 
Sonntag, 22.02 2015
10 Uhr 20 5 km, Walking/ Nordic Einzel & Serie
10 Uhr 40 1 km Schüler/ innen Einzel & Serie
11 Uhr 00 5 km alle Klassen Einzel & Serie
11 Uhr 25 10 km alle Klassen Einzel & Serie
12 Uhr 30 21,1 km HM alle Klassen Einzel & Serie
 
 
    www.helmuturbach.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben