Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

7. Meerhardt Extrem - Großer Bruder und Light voller Erfolg
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Meerhardt Extreme >> Artikel

07.02.2015  

 
 
Start 10 Km-Lauf
 
Erstmalig mit fünf Kilometer langen "Meerhardt Extrem Light" Strecke
 
Am 7. Februar stand bei vielen Läufern wieder der "Meerhardt Extrem" auf dem Terminplan. Bei diesem Lauf in Gummersbach-Dierunghausen handelt es sich um einen rund 10 km langen Landschaftslauf mit mehreren hundert Höhenmetern und Cross-Charakter. Die Veranstaltung erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Waren es zur Premiere noch 45 Teilnehmer, so stellten sich beim letzten Mal mittlerweile rund 170 Läuferinnen und Läufer diesem anspruchsvollen Lauf. Hierzu reisten auch Teilnehmer aus dem Kölner Raum, Sauer- und Siegerland an. Insbesondere Triathleten nutzen diesen herausfordernden Lauf für ihr Wintertraining.
 
Anlässlich der siebten Auflage ließ sich der TSV Dierunghausen etwas Neues einfallen, eine Light Variante. Die neue Strecke ist halb so lang und soll "nur" 200 Höhenmeter aufweisen. Ansonsten steht sie ihrem großen Bruder in nichts nach. Mit diesem Lauf möchte der Veranstalter vor allem Teilnehmer ansprechen, denen das Original vielleicht zu schwer ist. Das neue Angebot wurde von 38 Teilnehmern genutzt und fand auch dort große Begeisterung. Viele Teilnehmer kündigten gegenüber Organisationsleiter Dieter König an, auch nächstes Jahr wieder mit dabei zu sein. Es darf somit davon ausgegangen werden, dass das Teilnehmerfeld wie auf der 10 km-Strecke, in den nächsten Jahren noch größer werden wird.
 
 

Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier

 

Irene Bendhiba von Laufen-in-Koeln

 
 Den Startschuss gab Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier (SPD), selbst Marathonläuferin, die den Teilnehmern viel Spaß und Erfolg wünschte.
 
Den neuen Premierenlauf über 5 Km gewann Björn Buedenbender vom TuS Deuz mit erstmalig festgelegtem Streckenrekord in nur 22:43 Minuten, gefolgt von Felix Gaube vom X-Runners Jena mit 23:18 Minuten. Den dritten Platz belegte Niklas Hoffmann vom ASV Duisburg mit 23:31 Minuten. Bei
       
   
 Richard Glatz    Anna Schneider  
den Damen setzte sich Dagmar Bange vom Gastgeberverein TSV Dieringhausen durch. Sie absolvierte die Strecke in 28:45 Minuten. Eine Minute später folgte ihr Sophie Andrießen vom ASV Duisburg. Sinah Wolf von der LG Gummersbach lief als dritte Frau in 30:59 Minuten ins Ziel.
 
Auf der 10 km-Strecke lieferten sich Richard Glatz von der LG Gummersbach und Tim Dally vom TuS Deutz ein spannendes Duell. Auf den letzten drei Kilometern setzte sich jedoch Glatz durch und gewann das Rennen mit 16 Sekunden Vorsprung in 38:53 Minuten. Dritter wurde Tobias Lauwein vom RSC Betzdorf mit 40:22 Minuten. Bei den Damen konnte der TuS Deuz neben dem 5 Km-Lauf auch den 10 Km-Lauf für sich entschieden. Anna Schneider, die auch im vergangenem Jahr gewann, holte sich und für den Verein den Pokal in 47:55 Minuten. Daniela Zoll von der LG Gummersbach lief nach 50:27 Minuten auf Platz zwei und Daniela Kösler vom XTrail-Aktiv belegte den mit 51:22 Minuten Platz drei.
 
Siegerehrung 5km
 
 Im Rahmen der anschließenden Siegerehrung gab es bei Kaffee und Kuchen auch Altersklassenehrungen. Bereitgestellte Bänke und Tische sorgten für Gemütlichkeit. Ein an die Wand projiziertes Video von der Strecke ließ den Lauf noch mal Revue passieren.

 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben