Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

4. KOMEN Race for the CureŽ in Köln - Ein Tag im Zeichen der Solidarität
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> KOMEN Race for the Cure >> Artikel

20.06.2015  

 
 

Über 2.500 Läufer und Walker liefen beim diesjährigen Benefizlauf gegen Brustkrebs mit

 
Bereits zum vierten Mal fand am Samstag, den 20. Juni 2015 der Susan G. KOMEN Race for the CureŽ statt. Über 2.500 Läufer liefen beim diesjährigen Benefizlauf gegen Brustkrebs mit. Rund um den 2 km-Walk und dem 5 km- Lauf erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein buntes Programm für die ganze Familie.
 
Das Bühnenprogramm, durch das auch in diesem Jahr wieder die beliebte WDR- Lokalzeit Moderatorin Mara Bergmann führte, wurde von der Band "Steel a Taxi" mit einer Akustik Session eröffnet. Tanzeinlagen der Siegburger Ehrengarde und der "Tanzflöhe", Interviews und schwungvolle Rhythmen der Band "Granufunk - gegen Tanzschwäche" sorgten auch in diesem Jahr für eine großartige und lockere Stimmung. Direkt vor den Läufen brachte ein Zumba Warm-up die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Betriebstemperatur.
 
Beim Kids for the CureŽ Programm kamen die Kleinen voll auf Ihre Kosten. Das Kinderprogramm startete mit einem Kinderlauf rund um den Tanzbrunnen. Bis 17:00 Uhr konnte sich der Nachwuchs dann bei einer Kinderolympiade messen, auf der Hüpfburg austoben und sich fantasievoll schminken lassen.
 
Aber nicht nur für die Kleinen gab es auf dem Tanzbrunnengelände viel zu entdecken. Neben zahlreichen Info- und Einkaufsständen forderten Angebote auch zum Mitmachen und Wohlbefinden auf, wie Yoga oder entspannende Massagen. Die Aktion "Laufen bewegt" bot die Möglichkeit eines Laufband-Wettbewerbs, einer Glücks-Code Aktion, einer Venenmessung u.v.m.
 
Ein "Mammobil" mit einer mobilen Screening-Station war vor Ort und programmverantwortliche Ärzte zeigten, wie eine Mammographie durchgeführt wird und beantworteten Fragen zum Screening Porgramm.
 
Der Erlös aus Spendengeldern und Startgeldern kommt modellhaften Projekten zu Gute, die über Brustkrebs aufklären, seine Heilung fördern und sich für Erkrankte und deren Angehörige einsetzen.
 
Schirmherr war bereits zum vierten Mal Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln. Vize-Oberbürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes eröffnete offiziell den Race for the CureŽ mit dem Starschuss für den 2km-Walk. Auch Ulrike von der Groeben und Birgit von Bentzel waren in diesem Jahr wieder als Botschafter mit am Start.
 
Mit schätzungsweise 75.000 Neuerkrankungen im Jahr ist Brustkrebs die mit Abstand häufigste Krebserkrankung der Frau. Jede achte bis zehnte Frau und etwa jeder hundertste Mann ist von der Krankheit betroffen. Jede vierte betroffene Frau ist bei der Diagnosestellung jünger als 55 Jahre, jede zehnte unter 45 Jahre alt. Mit der Teilnahme setzen die Läufer aktiv ein Zeichen gegen die Krankheit.




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben