Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Sonnenschein und Streckenrekorde beim 9. Pax-Bank Stadionlauf Köln
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Kölner Stadionlauf >> Artikel

19.06.2017  

 
 
 
Fast 1.700 Laufbegeisterte feiern mit zahlriechen Zuschauern am RheinEnergieStadion das „familien.spiele.fest“ +++ Stefan Vesper schnürte die Laufschuhe und gab Startschuss
 
Sommerliche Temperaturen und viel Sonnenschein lockten am Sonntag (18. Juni) die regionale Laufszene an das RheinEnergieStadion nach Köln-Müngersdorf. 1.667 Laufbegeisterte sorgten bei der neunten Auflage des Pax-Bank Stadionlauf Köln für einen sonnigen Lauftag und verwandelten gemeinsam mit den zahlreichen Zuschauern den Start-Ziel-Bereich auf den Stadionvorwiesen in ein riesiges „familien.spiele.fest“. Denn viele ambitionierte Athleten als auch Breitensportler nutzten das vielfältige Programm unter dem Motto „kirche.läuft“, um sich auf einem sportlich interessanten Parcours mit Gleichgesinnten zu messen. Schirmherr war der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.
 
Prominentester Starter im großen Teilnehmerfeld war Stefan Vesper, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). Der begeisterte Läufer schnürte selbst die Laufschuhe und schickte gemeinsam mit Alfred Krott vom Titelsponsor Pax-Bank per Startschuss die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim 10-Kilometer-Lauf auf die Strecke. „Ich bin der Meinung, dass Ereignisse wie dieser Stadionlauf nicht hoch genug bewertet werden können. Unsere Gesellschaft lebt davon, dass Menschen sich in Beziehungen bringen und zusammenhalten. Das lernt man mit Sport und das lernt man auch in der Kirche und in der Familie“, zeigte sich Stefan Vesper von dem inklusivem „familien.spiele.fest“ am RheinEnergieStadion begeistert, bei dem wieder zahlreiche Zuschauer mit ihren Familien aktiv dabei waren.
 
„Einmal mehr hat der Stadionlauf mit seinem besonderen Charakter viele Menschen zusammengebracht. Ob Leistungssportler oder Breitensportler, alle hatten viel Spaß und konnten mit ihren Familien und Freunden ein tolles Laufsportfest feiern“, zog Holger Wesseln, der mit seiner Kölner Agentur pulsschlag den Volkslauf in Müngersdorf gemeinsam mit dem DJK Sportverband Köln e.V. ausrichtet, ein positives Resümee. „Wir sind sehr zufrieden mit diesem Tag. Das Wetter hat uns nicht im Stich gelassen und wir freuen uns schon jetzt auf das zehnjährige Jubiläum im kommenden Jahr.“
 
Doch auch sportlich ist der Stadionlauf Köln für die Lauf-Community interessant. Neben den 10 Meilen wurden den Läufern auch die klassischen 5- und 10 km-Distanzen angeboten. Bambini- und Schülerläufe über 660 Meter und zwei Kilometer ergänzen die Veranstaltung. Eins der vielen Highlights war der Family & Friends-Lauf über fünf Kilometer für Familien und Freundeskreise mit einer maximalen Starteranzahl von sechs Läufern pro Team. Darüber hinaus gab es ein freies Kurzstrecken-Rennen über einen Kilometer für Menschen mit und ohne Handicap und für alle, die sich einmal alleine oder gemeinsam am Laufsport probieren wollen.
 
 
Neue Streckenrekorde am RheinEnergieStadion
 
Sportliche Höhepunkte gab es viele beim 9. Pax-Bank Stadionlauf Köln. Im 5-Kilometer-Lauf der Frauen siegte Susanne Schulze (Bunert - Der Kölner Laufladen) mit neuem Streckenrekord von 18:06 Minuten vor ihrer Teamkollegin Lisa Jaschke (18:56 Min.) und Claudia Maria Henneken (DauerLaufVerein e.V. / 20:00 Min.). Bei den Herren siegte Favorit Simon Dahl (Bunert - Der Kölner Laufladen) ebenfalls mit neuem Streckenrekord in 15:57 Minuten vor Andre Rinke (Bunert - Der Kölner Laufladen / 16:33 Min.) und Fabian Pieters (TUS Köln rrh DJK Köln. / 17:26 Min.).
 
Auf der 10-Kilometer-Distanz triumphierte Daniel Singbeil in einem packenden Rennen. Mit elf Sekunden Vorsprung überquerte der Kölner vom Team Bunert - Der Kölner Laufladen in der Siegerzeit von 33:19 Minuten den Zielstrich vor seinem Teamkollegen Marian Bunte, (33:30 Min.). Dritter wurde David Ranftler vom TV Refrath (34:57 Min.). Bei den Frauen sicherte sich Claudia Maria Henneken (DauerLaufVerein e.V. / 42:42 Min.), die schon im 5-Kilometer-Lauf den dritten Platz belegte, den Sieg vor der Kölnerin Karen Simon (46:20 Min.) und Nadine Nowack (SG Köln.Worringen / 46:50 Min.).
 
Ein Highlight bildete der 10-Meilen-Lauf zum Abschluss eines ereignisreichen Sportnachmittages. Auf der in Köln selten angebotenen Distanz lieferten sich die 127 Athleten ein schweißtreibendes Rennen. Der Schotte Nikki Johnstone (ASICS Frontrunner) lieferte dabei ebenfalls einen neuen Streckenrekord ab und gewann in 53:57 Minuten vor Markus Mey (Peters Sportteam / 57:59 Min.) und Marc Fricke (Bunert – Rein Berg Runners / 58:26 Min.). Bei den Frauen siegte Jenny Kurz (White Plains / 1:14:29 Std.) vor Stefanie Schmetzke (ASV Köln Triathlon / 1:15:25 Std.) und der Bergisch Gladbacherin Ela Cremer (1:21:29 Std.).

Ergebnisse vom 9. Pax-Bank Stadionlauf Köln 2017
 
Die Laufstrecke durch den Kölner Stadtwald wurde - ganz im Sinne der Inklusion – barrierefrei gewählt, sodass auch Menschen mit Sehbehinderung diese im Tandem, also mit Begleitläufer, bewältigen können. Die Begleitläufer können bei der Anmeldung mit angefordert werden und werden vom Veranstalter gestellt.
Der Stadionlauf ist eine Sportveranstaltung für Menschen mit und ohne Handicap. Ziel des Stadionlaufs ist es, die Unterschiedlichkeit der Menschen als Normalität anzusehen und jedem die Möglichkeit zu geben, gemeinsam mit anderen Menschen Sport zu treiben. Dieser inklusive Ansatz spiegelt sich sowohl im Wettkampf- als auch im Rahmenprogramm wider. Gebärdendolmetscher werden das Rahmenprogramm begleiten und es gibt Begleitläufer für blinde und sehbehinderte Sportler.
 
Auch 2017 wurde wieder das „familien.spiele.fest“ des Erzbistums Köln in die Veranstaltung integriert. Ein großes Angebot von Trendsportarten, Mitmachaktionen, Rollstuhlbasketball sowie kleinen und großen Spielen garantierte Bewegung und Spaß in der Gemeinschaft. Ein tolles Bühnenprogramm mit vielen, teils internationalen, Acts, Tanzgruppen und Live-Bands sorgte dabei für beste Unterhaltung.



__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben