Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Abid Ezamzami und Jana Soethout gewinnen Kölner Brückenlauf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> DKV Brückenlauf >> Artikel

10.09.2017  

 
 

Startaufstellung zur 37. Auflage

 
37. Auflage bei bestem Wetter

 
Die mittlerweile 37. Auflage des Kölner Brückenlauf vom ASV Köln startete am Sonntagvormittag unter besten Bedingungen. Ideale Temperaturen um die 14 Grad Celsius meinten es gut mit den Teilnehmern. Blauer Himmel und Sonnenschein sorgen für gute Stimmung.
 

Vorfreude auf den Lauf

 
Abid Ezamzami und Jana Soethout gewinnen Brückenlauf
 
Nachdem Moderator Tom Bartels gemeinsam mit Top-Weitspringerin Alexandra Wester vom ASV Köln mit leichter Verspätung von ein paar Minuten die Läuferinnen und Läufer auf die Strecke schickten, konnte es losgehen. Eine Schar von Läuferinnen und Läufer setzten sich in Bewegung, die Kölner Rheinbrücken zu erobern. Zuerst ging es über die historische Drehbrücke am Hafen, dann hinauf auf die Severinsbrücke. Von dort aus weiter Richtung Deutzer Brücke. Dort teilte sich das Läuferfeld auf. Während die Kurzstreckenläufer hier schon zum linksrheinischen Ufer übersetzten, um die heimreise anzutreten, liefen die Langstreckenläufer weiter bis zur Hohenzollernbrücke. Dort das Rheinufer gewechselt, ging es weiter bis zur Mülheimer Brücke und rechtsrheinisch zurück zur Deutzer Brücke und dann weiter wie bei der Kurzdistanz zurück zum Rheinauhafen, wo sich der Start- und Zielbogen befand.
 
Der Sieger der Langdistanz war für die Kölner Zuschauer sicherlich ein unbekanntes Gesicht, für Insider aber keine wirkliche Überraschung. Der marokkanische Top-Läufer Abid Ezamzami, der zurzeit hier im Raum bei Freunden Urlaub macht, siegte erst kürzlich beim Halbmarathon in Düsseldorf mit einer phantastischen Zeit. Im Frühjahr gewann er den VIVAWEST-Marathon. Die Brückenrunde des ASV Köln absolvierte er in 52:48 Minuten. Etwas länger brauchten hingegen seine Verfolger. Nach 53:26 Minuten, bzw. 54:37 Minuten liefen die beiden Bunert-Werbeträger Marian Bunte und Simon Dahl ins Ziel. Die Siegerin war hingegen vielen Kölnern eher bekannt. Jana Soethout hatte hier in der Vergangenheit schon gewonnen und tat dies erneut mit einer Zeit von 58:35 Minuten. Damit war sie auch die einzige Dame, die unter 1 Stunde blieb. Nora Schmitz aus Euskirchen erreichte das Ziel in 1:01:30 Minuten. Den dritten Platz sicherte sich Anna Plinke von der LG Telis Finanz Regensburg.
 
Auf der kurzen Strecke gewann NRW-Langstreckenmeister Constantin Carls vom gastgebenden Verein ASV Köln. Der U16 Athlet lief nach 20:03 Minuten ins Ziel. Bei den Damen konnte sich mal wieder Claudia Schneider durchsetzen.
 

Die Teilnehmer erobern die Brücken und das Rheinufer

 
Böse Überraschung zum Schluss
Tiefstand bei den Teilnehmerzahlen

 
Nachdem alle Teilnehmer das Ziel erreicht hatten, gab es zur sonst schönen Veranstaltung einen bitteren Nachgeschmack. Die Veranstaltung leidet seit Jahren unter einem kontinuierlichen Teilnehmerrückgang. Von ehemals 5.949 Teilnehmern im Jahre 2002 sind mittlerweile schrittweise nur noch 2.251 Finisher übrig geblieben. In diesem Jahr nahmen über 700 Läuferinnen und Läufer weniger teil, als noch im letzten Jahr.

 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Fotos: Eva-Maria Rohrmoser, Detlev Ackermann

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben