Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Osterlauf Köln vor neuem Teilnehmerrekord
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Osterlauf Köln >> Artikel

14.04.2019  

 
 
 
Topläufer starten bei dritter Auflage am RheinEnergieStadion +++ 5, 10 oder 15 Kilometer durch den Kölner Stadtwald: „3 Läufe – 1 Start“-Event lockt am Ostersamstag die regionale Running-Community ans RheinEnergieStadion +++ Nachmeldungen am Samstag möglich
 
Am kommenden Ostersamstag, 20. April 2019, fällt der Startschuss zum 3. Osterlauf Köln. Dann versammelt sich die Running-Community der Region, um bei der dritten Auflage des beliebten Volkslaufs an den Start zu gehen. Beim Run durch den Kölner Stadtwald soll dabei nicht nur auf Rekordjagd gegangen werden. Ob Topstarter oder Breitensportler, alle sind eingeladen, gemeinsam aus der Fastenzeit zu laufen. Waren es vor Jahreswende rund 700 Laufbegeisterte, die die Strecke durch den Kölner Stadtwald in Angriff nahmen, so haben aktuell schon fast 900 ihr Startticket gelöst. Bei gutem Osterwetter rechnen die Veranstalter mit über 1.000 Teilnehmern.
 
Als Lohn für die verbrauchten Kalorien auf der Strecke durch den Stadtwald mit Start und Ziel am RheinEnergieStadion winkt jedem Finisher ein leckerer Schoko-Osterhase. Das Besondere beim „3 Läufe – 1 Start“-Event: auf dem 5.000 Meter langen und offiziell vermessenen Rundkurs können die Starterinnen und Starter nach jedem Zieleinlauf entscheiden, ob sie fünf, zehn oder 15 Kilometer laufen. Am Ende gibt es für jede Streckenlänge eine separate Auswertung.
 
„Wir freuen uns über den großen Zuspruch! In Köln hat alles, was zum dritten Mal stattfindet, Tradition. Somit können wir am Ostersamstag Kölner Laufgeschichte schreiben“, freut sich Organisator Holger Wesseln, der mit seiner Kölner Agentur pulsschlag den Volkslauf ausrichtet, mit einem Augenzwinkern. „Sowohl Topläufer als auch Breitensportler sind bei uns am Start und laufen mit uns gemeinsam aus der Fastenzeit.“
 
Spätentschlossene können sich am Ostersamstag (20.4.) bis 60 Minuten vor dem Startschuss im Start- und Zielbereich vor dem RheinEnergieStadion registrieren. Auf der Internetseite des Veranstalters findet der interessierte Sportler alle wichtigen Infos zur Anmeldung und Strecke.

Bei der dritten Auflage wird nicht nur Hobby-Laufsport geboten. Das „Team Bunert – der Kölner Laufladen“ startet mit einigen Favoritinnen und Favoriten. So steht mit Claudia Schneider die Titelverteidigerin über die fünf Kilometer gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Maike Schön, Silke Schneider und Heidi Schwartz an der Startlinie. Gegen die zahlreichen Bunert-Läuferinnen tritt die Vorjahresdritte über 10 Kilometer, Gina Purschke, an. Und in der Männerkonkurrenz startet der ehemalige 800-Meter-Spezialist Patrick Schoenball, der vor Jahreswende den zweiten Platz auf der 5-Kilometer-Runde belegte.
 
Der Startschuss fällt um 11.00 Uhr an der Jahnwiese. Im Startpreis inbegriffen sind eine reichhaltige Strecken- und Zielverpflegung, eine süße Überraschung für jeden Finisher, ein Online-Urkunden-Service mit persönlicher Laufzeit und ein kostenloses Exemplar der Laufzeitschrift LÄUFT.
 
Wieder im Programm ist ein Charity-Lauf über 1,3 km. Ohne Zeitmessung aber mit Medaille für jeden können Kids und Erwachsene gleichermaßen und gerne gemeinsam an den Start gehen. Das Startgeld in Höhe von 3 Euro wird zu 100 Prozent an „Wir für Pänz e.V.“ gespendet. Infos unter: www.wir-fuer-paenz.de

Zeitplan:
 
09:00 Uhr: Öffnung des Orga-Büros
10:40 Uhr: Startschuss zum 1,3 km Charity-Run
11:00 Uhr: Startschuss zum Osterlauf Köln
12:30 Uhr: Siegerehrung
 
 
    www.osterlauf-koeln.de




__________________________________
Autor und Copyright: Holger Wesseln für Laufen-in-Koeln
Foto: Tanja van Uden

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben