Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Heiß und durstig? - Hier kann man seine Trinkflasche auffüllen lassen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Tipps und Infos zum Thema Laufen >> Artikel

02.07.2019  

 
 
 
Wenn der Durst kommt
 
Wer regelmäßig läuft, wird auch an heißen Tagen nicht auf seine Laufeinheiten verzichten wollen. Bei längeren Läufen empfiehlt es sich, eine Trinkflasche mitzunehmen, um den Wasserhaushalt auszugleichen. Doch was ist, wenn die Flasche leer getrunken ist und der Durst kein Ende nehmen will? Hier stellt sich sich dann irgendwann die Frage: "Wo kann man seine Flasche wieder auffüllen lassen?"

Die Antwort heißt: "Refill Station". Hierbei handelt es sich um ein 2017 in Hamburg gestartetes Projekt von Stephanie Wiermann, wo Cafes, Bars und Läden die Möglichkeit bieten, kostenfrei Leitungswasser in seine wieder verwendbare Trinkflasche auffüllen zu lassen. Das ist natürlich besser, anstatt eine Plastikflasche zu kaufen, die direkt im Müll landet. Und genau das ist auch der Leitgedanke der Aktion, es geht um Umweltschutz und Müllvermeidung.
 
 
In diesen Städten gibt es bereits Refill-Stationen
 
Städte, in denen sich Anbieter einer "Refil Station" befinden, gibt es mittlerweile in ganz Deutschland. Entlang des Rheins findet man solche Stationen in Düsseldorf, Köln und Bonn. Zu erkennen sind sie am Refill Aufkleber am Fenster oder der Tür des Ladens. Und hier gibt es kostenfreies Leitungswasser für die Trinkflasche.
 
 
    Übersicht aller Refiill-Stationen in ganz Deutschland




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben