Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Lothar Leder und Katja Rabe gewinnen den Köln Triathlon 2006
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Triathlon >> Köln-Triathlon >> Artikel

05.09.2006  

 
 
 

Lothar Leder

 
1200 Finisher bei der 2. Neuauflage des Köln Triathlon
 
Beim Köln Triathlon 2006 siegte Lothar Leder (DSW 12 Darmstadt) vor Klayten Smith (Australien) und Katja Rabe (BBC Koblenz-Horchheim) vor Elena Wagner (Mülheim) auf der 111 km langen Mitteldistanz (2,5 km Schwimmen/ 88 km Radfahren/ 21,5 km Laufen) und Eike Carsten Pupkes (Hannover 96) und Vanessa Kaulen (RTC Frechen 80) der 33 km langen Smart Distanz (0,7 km Schwimmen/ 25 km Radfahren/ 7 km Laufen).
 
Auf der Mittel Distanz sind bei extrem widrigen Wetterverhältnissen rund 600 Teilnehmer an den Start gegangen. DTU (Deutche Triathlon Union) Geschäftsführer Jörg Barion gab pünktlich den Startschuss zur 2. Neuauflage des Köln Triathlon. Mit einer Weltkasseschwimmzeit von 29:13 min auf der 2,5 km langen Schwimmrunde auf der Kölner Regattabahn steigt der völlig unbekannte Stefan Giesen aus Lahnstein 4 min vor Lothar Leder aus dem Wasser. Was für ein Einstand bei seinem ersten Triathlon überhaupt. Auf die Frage wieso er als ersten Wettkampf die Kölner Mittel Distanz ausgesucht hat, antwortete er: „Wenn schon Triathlon, dann richtig“. Der mitfavorisierte Australier Klayten Smith kämpft sich nach schwacher Schwimmleistung vom 40. Platz nach dem Schwimmen mit Radbestzeit auf den 2. Platz nach dem Rad vor. Lothar Leder kann dann aber den Abstand halten und gewinnt mit knapp 4 min Vorsprung.
 
Bei den Frauen musste Katja Rabe ihren ersten Platz nach dem Schwimmen zunächst auf der Radstrecke an Silke Hamacher abgeben bevor sie sich dann wieder mit Laufbestzeit den ersten Platz von
 

 

Katja Rabe

der mit Übelkeit geplagten Wittenerin zurückerobert. Elena Wagner kann sich durch ebenfalls sehr gute Laufleistung noch vom dritten auf den zweiten Platz verbessern.
 
Bei der Smart Distanz mit den Wertungen NRW Feuerwehr-meisterschaften, Company Team Cup, offene Kölner Hochschulmeisterschaft und Kölner Stadtmeisterschaften starteten dann am Nachmittag ebenfalls rund 600 Triathleten.
 
Für eine gute Stimmung sorgten trotz des Regenwetters die Moderatoren Dirk Werk und Andreas Rudolph. Die Athleten wurden von den Samba- und Cheerleadergruppen auf den Strecken und im Ziel sowie natürlich durch die zahlreichen Zuschauer im Start- und Zielbereich und entlang der Strecke kräftig angefeuert.


Ergebnisse:
 
Top 3 Männer Mittel: 1. Lothar Leder (DSW 12 Darmstadt) 4:08:38; 2. Klayten Smith (Australien) 4:13:153; David Kasack (TV Ruppichteroth) 4:24:56
 
Top 3 Frauen Mittel: Katja Rabe (BBC Koblenz-Horchheim) 4:47:24; 2. Elena Wagner (Mülheim) 4:47:52; 3. Sike Hamacher (Triathlon Team Witten) 4:53:22) +++
 
Top 3 Männer Smart: 1. Eike Carsten Pupkes (Hannover 96) 1:13:16; 2. Johann Ackermann (TuS Griesheim) 1:13:50; 3. Patrick Lange (TuS Griesheim) 1:15:14
 
Top 3 Frauen Smart: 1. Vanessa Kaulen (RTC Frechen 80) 1:30:17; 2.Daniele Kösler (ASV KÖLN Triathlon) 1:31:25; 3. Julia Stinner (ASV KÖLN Triathlon)1:31:51



__________________________________
Autor und Copyright: Mitteilung des Köln-Triathlon
Fotos: Veranstalter

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben