Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Rund 100 Menschen mit Diabetes starten beim Köln Marathon
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Tipps und Infos zum Thema Laufen >> Artikel

10.10.2012  

 
 

Dr. Michael Rosenbaum (Initiator Diabetes-Programm), Gunther Borgmann (Diabetes-Programm Teilnehmer, Prof. Dr. Ingo Froböse (Beratung Sporthochschule Köln)

 
Finale beim Diabetes Programm Deutschland

 
Nach einem sehr erfolgreichen Start des Programms im Jahr 2011, bereiten sich seit April 2012 erneut über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Diabetes Programm Deutschland unter sportwissenschaftlicher und medizinischer Aufsicht in verschiedenen deutschen Großstädten intensiv auf die Teilnahme an einer Disziplin (10km, 21km, 42km) beim Köln Marathon vor. Nun trennen die Läuferinnen und Läufer, die an Diabetes Typ 2 oder Typ 1 erkrankt sind, nur noch wenige Tage von ihrem großen Ziel - dem Start bei einer der größten Laufveranstaltungen Deutschlands am 14.10.2012.
 
Idee und Ziel des deutschlandweit größten Laufprogramms für Diabetiker ist es, Diabetiker Typ 1 und Typ 2 zu regelmäßiger sportlicher Aktivität zu motivieren und ihre Gesundheitswerte nachhaltig zu verbessern. Dieses Ziel wurde auch 2012 eindeutig erreicht. Ins Leben gerufen wurde das Programm Anfang 2011 von Dr. Michael Rosenbaum, selbst seit 2010 Typ-1-Diabetiker und leidenschaftlicher Läufer, in enger Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Köln. Inzwischen trainieren in ganz Deutschland Diabetes-Sportgruppen nach dem entwickelten Programm, welches viel Aufmerksamkeit und Anerkennung in der Diabetes-Fachszene erhalten hat.
 
Von einem Großteil der Teilnehmer wurden die entsprechenden Gesundheitswerte nun ausgewertet und auf einer Pressekonferenz am 9. Oktober von Professor Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln sowie dem Initiator des Programms, Dr. Michael Rosenbaum offiziell vorgestellt. So zeigte sich etwa bei den Teilnehmern, die sowohl 2011 als auch 2012 am Programm teilgenommen haben, über den Betrachtungszeitraum eine durchschnittliche Gewichtsreduktion um 3,2 kg (max. 12 kg), sowie ein verbesserter HbA1c Wert um 0,2 im Mittel (max. 0,9). Viele der Teilnehmer konnten ihre Medikamente deutlich reduzieren und einige sogar ganz absetzen: Diese deutlich verbesserten Parameter sind Folge des regelmäßigen und intensiven Trainings. Auch bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die bereits im letzten Jahr bei dem Programm dabei waren, verbesserten sich die aus den Laktattests erhobenen Leistungsdaten auch in diesem Jahr noch weiter. Alle Teilnehmer des Diabetes Programm Deutschland gaben an, weiter sportlich aktiv bleiben zu wollen und Sport bewusst als Medizin gegen die Krankheit einzusetzen. Diese Nachhaltigkeit ist sicherlich der größte Erfolg des Programms und allen Beteiligten ein wesentlicher Ansporn, es auch im kommenden Jahr fortzusetzen.
 
Herausragendes Merkmal des Diabetes Programm Deutschland, das als offizielles Patientenschulungsprogramm der Techniker Krankenkasse zertifiziert ist, stellt die professionelle und ganzheitliche Begleitung der Teilnehmer durch die Sporthochschule Köln dar, vertreten u.a. durch die beiden renommierten Professoren Hans-Georg Predel und Ingo Froböse sowie durch das Diabeteszentrum am Evangelischen Krankenhaus Köln-Weyertal mit dessen Leiter Dr. med. Peter Loeff. Darüber hinaus zählen die Apotheken, Bayer HealthCare, das Biopharma-Unternehmen UCB, die Internationale Vereinigung Diabetischer Sportler (IDAA) sowie diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe zu den wichtigsten Partnern.
 
 
 
    Weitere Informationen zu den Inhalten und Hintergründen des Diabetes Programm Deutschland finden Sie unter www.diabetes-programm-deutschland.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben