Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

10. Run of Colours: Alexander Wehrle √ľbernimmt Schirmherrschaft
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Run of Colours >> Artikel

29.07.2018 

 

 
10. Run of Colours: Alexander Wehrle √ľbernimmt Schirmherrschaft
 
In gut neun Wochen steigt die 10. Auflage des Benefizlaufs Run of Colours zugunsten der Aidshilfe K√∂ln im Rheinauhaufen K√∂ln. Alexander Wehrle, Gesch√§ftsf√ľhrer des 1.FC K√∂ln, √ľbernimmt die Schirmherrschaft. "Wir freuen uns, dass Alexander Wehrle ohne zu z√∂gern, unsere Anfrage angenommen hat. Willkommen in der Run of Colours Familie!", so Pressesprecher Erik Sauer. Am 22. September werden voraussichtlich √ľber 1.600 L√§ufer und L√§uferinnen √ľber die 5-km- oder 10-km-Strecke an den Start gehen. Erstmals k√∂nnen auch Walker und Walkerinnen auf den 5 km starten. "Der Run of Colours bringt Menschen in Bewegung und unterst√ľtzt zugleich ein wichtiges Anliegen. Daher bin ich gerne Schirmherr dieser Veranstaltung und hoffe, dass sich sehr viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die F√ľ√üe bunt laufen und spenden."
 
Zum Jubil√§um w√§re es gro√üartig, wenn zum ersten Mal die 2.000er Marke im Rheinauhafen geknackt werden w√ľrde, bisher sind knapp 1.700 L√§ufer und L√§uferinnen an den Start gegangen. Im Vergleich zum Vorjahr k√∂nnte diese Marke fallen, da aktuell 150 Leute mehr sich zum Vergleichszeitraum des Vorjahres angemeldet haben. Ob die 2.000 geschafft wird, ist aber noch unklar. Deswegen hoffen die Organisatoren, dass sich noch mehr Unternehmen ein Beispiel an der Kreissparkasse K√∂ln, der Rewe Group, UPS oder EY nehmen. Diese Unternehmen nehmen mit einer Teamst√§rke zwischen 50 ¬Ė 200 L√§ufer und L√§uferinnen am Lauf teil.
 
Einer läuft und einer sammelt!
 
Aktuell haben sich 21 Spendenl√§ufer Spendenl√§uferin beim Run of Colours registriert, die √ľber die normale Anmeldegeb√ľhr von 15 Euro hinaus Geld f√ľr die Aidshilfe K√∂ln Spenden sammeln wollen. Wer sich als Spendenl√§ufer oder Spendenl√§uferin registriert, muss keine Anmeldegeb√ľhr zahlen, vorausgesetzt er sammelt mindestens 25 Euro. Am erfolgreichsten sind aktuell Sven und Andreas. Die beiden hatten schon vor vier Jahren gemeinsam unter dem Motto "Einer l√§uft und einer sammelt" sehr erfolgreich Spenden gesammelt. Damals waren es 3.300 Euro. Und auch bei ihrer Wiederholung sind die beiden gut dabei. Aktuell haben sie schon 1.560 Euro (Stand 25. Juli 2018) gesammelt und mussten bereits zweimal ihr Spendenziel neu anpassen. Ob sie ihr damaliges Spendenziel toppen? Wir sind gespannt. Mit den Erl√∂sen des Run of Colours werden die zahlreichen Angebote der Aidshilfe mitfinanziert wie zum Beispiel das Frauen- und Familienzentrum, das Schnelltestangebot Checkpoint oder die Jugendpr√§vention.
 
Mit deiner Schule beim Run of Colours
 
Besonders erfreulich ist, dass sich immer mehr Schulen in diesem Jahr beim Run of Colours anmelden. Vielleicht schaffen wir so, die 2000er Marke zu knacken. Im letzten Jahr war die St. George School mit 20 L√§ufer und L√§uferinnen am Start. In diesem Jahr sind sie auch wieder dabei, dazu das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg, das Bettina von Arnim-Gymnasium Dormagen und noch vier weitere Schulen aus dem Regierungsbezirk K√∂ln. F√ľr Schulen gilt der Sondertarif 10 Euro f√ľr Sch√ľler. Die Anmeldung erfolgt ausschlie√ülich √ľber G√ľl Cassagn√®res. (cassagneres@aidshilfe-koeln.de)

Zum Jubiläum können erstmals auch Walker und Walkerinnen teilnehmen
 
Zur gro√üen Geburtstagsparty im September sind erstmals Walker und Walkerinnen erlaubt. "Wir √∂ffnen die 5-Kilometer-Strecke f√ľr Walker und Walkerinnen. Allerdings m√ľssen sie die Strecke innerhalb von 60 Minuten bew√§ltigen, sonst kommen wir dem 10‑Kilometer-Lauf in die Quere", so Erik Sauer, Pressesprecher des Run of Colours. Damit die L√§ufer und L√§uferinnen aber unbeschwert loslaufen k√∂nnen, werden die Walker und Walkerinnen sich im hinteren Teil des Starterfeldes aufstellen.
 
 
    www.runofcolours.de




__________________________________
Autor und Copyright: Erik Sauer f√ľr Laufen-in-Koeln
Foto: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln