Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Wir trauen um die Lauflegende Alfons Everz
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

24.02.2021 

 

So präsentierte sich Alfons Everz am liebsten, als Kölsche Jung mit stets guter Laune

 
Am 20. Februar 2021 ist der ehemalige Ultralangstreckenläufer Alfons Everz verstorben. Er war nicht krank, es trat ein plötzlicher Herzstillstand ein.
 
Alfons Everz war neben Helmut Urbach die zweite Langstreckenlegende mit gro√üen Erfolgen und ist somit den √Ąlteren unter uns nicht nur in der K√∂lner Laufszene bekannt.
 
Alfons Everz ist den √§lteren Mitgliedern nicht nur den K√∂lner Laufgemeinde wohl bekannt. 1983 hatte er in Griechenland den ber√ľhmten Lauf "Spartathlon" √ľber 246 Kilometer als vierter L√§ufer beendet, 1985 beendete er den 100 Kilometerlauf in Winschoten in 7:33 Stunden in den Vereinsfarben der LLG 80 Nordpark K√∂ln. Er absolvierte weiterhin erfolgreich etliche Marathonl√§ufe und organisierte zusammen mit Erich Tomzig einen Deutschlandlauf. Bis zu einer schweren Erkrankung lief er ungez√§hlte weitere Rennen. Nach der Genesung musste er im wahrsten Wortsinn k√ľrzer treten und fand im Walken eine neue sportliche Herausforderung.
 
Als geborener Kölner war er auch wirklicher Fan seiner Vaterstadt. So trat er oft als Karnevalsjeck gekleidet an den Start einer Laufveranstaltung, als echter Fußballfan ging er die Höhen und Tiefen seines geliebten 1. FC Köln mit. Weiter galt sein Interesse neben der Stadt- und konkreten Bezirkspolitik dem Gemeindeleben seines Stadtviertels Esch und auch dem Erhalt der kölschen Sprache: er sang im Chor der "Akademie för uns kölsche Sprooch".
 
In stillem Gedenken nehmen wir von ihm Abschied und richten unsere aufrichtige Anteilnahme an die Angehörigen.



__________________________________
Autor und Copyright: Hejo Fetten & Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Foto: Privat