Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Renniere-Staffel tr├Ąumt vom gemeinsamen Zieleinlauf am Rhein
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultral├Ąufe >> Deutschland >> Metro Group Marathon D├╝sseldorf >> Artikel

30.04.2003 

 

Rhein-Marathon D├╝sseldorf:
Renniere-Staffel tr├Ąumt vom gemeinsamen Zieleinlauf am Rhein

Beim Comeback des D├╝sseldorfer Rhein-Marathons geht eine Staffel aus 53 dialysepflichtigen, nieren-transplantierten und gesunden Kindern an den Start. Damit will der D├╝sseldorfer Verein
Renniere e.V. ein Zeichen zur Integration nierenkranker und somit behinderter Kinder setzen.
 


2 Vertreter der Renniere-Staffel. Mit der Startnummer 1999 (dem Gr├╝nderjahr des Vereins) wollen sie gemeinsam am Rhein ins Ziel laufen.

Wenn am Sonntag, 4. Mai 2003, um 11.00 Uhr der Startschuss zum ersten D├╝sseldorfer Rhein-Marathon seit 1961 f├Ąllt, beginnt nicht nur f├╝r mehr als 8.000 ambitionierte Hobbyl├Ąufer, Inline-Skater und Rollstuhl-Fahrer eine enorme sportliche Herausforderung. Mit dabei im gro├čen Feld wird auch eine Staffel aus 53 dialysepflichtigen, nieren-transplantierten und gesunden Kindern aus ganz Nordrhein-Westfalen sein, alle im Alter zwischen 4 und 18 Jahren. Die Staffel-Kids und ihre Betreuer werden die Startnummer 1999 auf ihren T-Shirts tragen. In diesem Jahr wurde der initiierende Verein Renniere e.V. in D├╝sseldorf-Kaiserswerth gegr├╝ndet.

Mit der Staffel will die
Renniere ein Zeichen zur Integration nierenkranker und somit behinderter Kinder setzen. Jedes Kind der Staffel l├Ąuft eine Distanz von rund 1.000 Metern - kranke Kinder etwas weniger, gesunde daf├╝r mehr - und ├╝bergibt dann symbolisch einen Staffelstab. W├Ąhrend des gesamten Laufs werden die Kinder medizinisch betreut durch das Team von Privatdozent Dr. Bernd Hoppe, Oberarzt der Kinderdialyse-Station an der Universit├Ątsklinik K├Âln. Am Ende ihres jeweiligen Laufabschnitts sammeln die Eltern die jungen Athleten ein und bringen sie in die N├Ąhe des Zielbereichs. In D├╝sseldorf schickt die Renniere bereits zum f├╝nften Mal eine Staffel auf die Strecke. Zuvor gab es Starts in Duisburg und in Bonn.

Rund vier Stunden nach dem Start werden alle Staffel-Kinder auf der Rheinpromenade gemeinsam ├╝ber die Ziellinie laufen. Bis dahin verk├╝rzen im
Renniere-Zelt auf dem Rathaus-Ufer Schminkmaus Ute sowie Zauberer Stevamino die Wartezeit. Oberb├╝rgermeister Joachim Erwin hat f├╝r den Nachmittag seinen Besuch bei der erfolgreichen Marathoni-Staffel angek├╝ndigt.

Christiane Wicht-Stieber, Gesch├Ąftsf├╝hrerin der
Renniere, wei├č aus der Erfahrung der letzten Jahre, dass der gemeinsame Zieleinlauf einen Motivationsschub bewirkt: ┬äManche der dialysepflichtigen und transplantierten Staffelkinder erfahren auf diese Weise zum ersten Mal, dass sie zu ├Ąhnlichen oder gar gleichen k├Ârperlichen Leistungen f├Ąhig sind wie ihre gesunden Altersgenossen. Und das spornt sie ungemein an."

Ziel der
Renniere ist es, dialysepflichtigen Kindern das Leben mit der Blutw├Ąsche so "normal" wie m├Âglich zu machen. Das bedeutet vor allem den Schrecken und die Eint├Ânigkeit der Dialyse zu mildern, indem die Behandlungsr├Ąumlichkeiten ansprechend und kindgerecht ausgestattet werden - beispielsweise durch die Anschaffung von Computern mit Lernspielen und Internetzugang sowie von Malb├╝chern oder klassischen Spielen.





__________________________________
Autor und Copyright: Pressemeldung der Renniere e.V., D├╝sseldorf
Foto: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln