Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Gerüchte um Absage des DKV- Mannschaftslauf dementiert
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> DKV 15km Mannschaftslauf für 5er Teams >> Artikel

15.01.2014  

 
 

Rund 200 Teams nahmen jährlich am DKV Mannschaftslauf teil

 
Noch ist nichts entschieden
 
Im vergangenem Jahr fand zum 33. Mal der DKV-Mannschaftslauf für 5er Teams statt. Das Konzept, bei der die Teams zu á 5 Läufern gemeinsam 15km durch den Kölner Stadtwald liefen, fand jährlich großen Anklang. Rund 200 Vereine, Lauftreffs und Betriebssportgruppen reisten jährlich auch aus dem weiten Umfeld von Köln an, um die Philosophie der Veranstaltung "Miteinander statt Gegeneinander" zu teilen und zu erleben.
 
Initiiert wurde der Lauf damals von einem Lauftreff aus Angestellten der Deutsche Krankenversicherung (DKV). Im Laufe der Zeit übernahm Peter Giesen die Veranstaltung, organisierte und leitete sie fast ein Jahrzehnt ehrenamtlich in seiner Freizeit. Der Lauf finanzierte sich weitgehend über Startgelder, sowie einem Zuschuss der DKV. Im Jahre 2011 schied Peter Giesen altersbedingt aus der DKV aus. Das Unternehmen ergriff dann die Initiative, und beauftrage die Agentur Michael Trabler (MT) mit der Organisation. Hierbei wurde ein neues Konzept ins Leben gerufen. Die DKV übernahm den Großteil der Kosten. Die Startgebühr (deren Höhe von den Teilnehmern ab da selbst festgelegt wurde), kam einem wohltätigen Zweck zugute.
 
Wie nun bekannt wurde, scheint die Veranstaltung für 2014 auf der Kippe zu stehen. "In diesem Jahr wird die DKV ausschließlich den Brückenlauf des ASV Köln am 31. August 2014 unterstützen. Dazu gehört auch der Lauf zugunsten der Kinderkardiologie der Uniklinik Köln, der stets mit einer Spende der DKV für diese Einrichtung verbunden ist.", hieß es zwischenzeitlich auf Anfrage von Laufen-in-Koeln vom Unternehmen.
 
Ungeachtet davon, steht zur Finanzierung nun doch ein zugesagter Unternehmensbeitrag für den Mannschaftslauf zur Verfügung. Die fehlende Differenz soll mit Unterstützung anderer Sponsoren ausgeglichen werden, woran die Agentur MT zurzeit mit Hochdruck arbeitet. Offen ist jedoch, ob das rechtzeitig bis zum Startschuss noch erreicht werden kann, damit das Konzept eines Sponsorenlaufes (Startgeld = Spende für einen guten Zweck) aufrecht erhalten werden kann. Die Hoffnung stirbt zuletzt und somit ist der Lauf auch bisher nicht abgesagt.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben