Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Gesundheit kann man essen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Ernährung >> Artikel

23.05.2003  

 
 

Ziel einer umfassenden Gesundheitsförderung ist es, jeden Einzelnen zur Änderung des persönlichen Ernährungsverhaltens zu motivieren. Moderne Gesundheitsförderung sollte vor allem die Botschaft vermitteln, dass gesundes Essen gut schmecken kann.
 

Gesunde Ernährung ist unter anderem durch abwechslungsreiche Mahlzeiten und eine vielfältige Lebensmittelauswahl, vor allem aber durch einen hohen Konsum von Obst und Gemüse gekennzeichnet. Obst und Gemüse kann mit einer reichen Palette an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen aufwarten. Neben Vitaminen und Mineralstoffen liefert Obst auch eine Reihe bioaktiver Substanzen wie Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Die positive Wirkung der sekundären Pflanzenstoffe wird immer mehr erkannt. Heute weiß man, dass sie Bakterien in ihrem Wachstum hemmen, vor Infektionen schützen, das Immunsystem beeinflussen und als Schutz gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirken. Auch den Cholesterinspiegel, die Blutzuckerwerte und den Blutdruck können sie günstig beeinflussen. Ihre bedeutendste Leistung liegt jedoch in ihrer krebshemmenden Wirkung.
 

Eine vollwertige und ausgewogene Ernährung mit reichlich Vollkornprodukten, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse sowie Milchprodukten ist die beste Voraussetzung, um die Gesundheit zu erhalten und das Immunsystem zu stärken.
 

Die Förderung von gesunden Ernährungsgewohnheiten wird als wesentlicher Bestandteil einer ganzheitlichen und aktiven Gesundheitsförderung gesehen. Umso wichtiger wird die Umsetzung von ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen in die Praxis. Dabei geht es natürlich nicht nur darum, richtige Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten zu manifestieren. Gesundheitsförderung durch Ernährung ist ein vielschichtiges Thema, welches die ÖGE für ihre 18. Jahrestagung ausgewählt hat. Der Bogen der Vorträge reicht von den verschiedenen Aspekten der Lebensmittelqualität und der Rolle der modernen Lebensmitteltechnologie in der Gesundheitsförderung bis zu den wissenschaftlichen und politischen Ansätzen der Gesundheitsförderung durch Ernährung.





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben