Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Mark Fricke und Ursula Gatzweiler gewinnen 10km-Lauf in Bickendorf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bickendorfer Büdchenlauf >> Artikel

28.09.2014  

 
 

Schirmherr war in diesem Jahr wieder der ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Köln, Fritz Schramma. Ihm assistiert beim Startschutz der KölnBäder-Chef Berthold Schmitt.

 
Neuer Teilnehmerrekord - Ursula Gatzweiler und Marc Fricke siegen über 10 km - Vera Coutellier und Frank Briesenick über 5 km erfolgreich - Vera Coutellier bricht ihren eigenen Streckenrekord - Hanna Würtz siegt beim Schülerlauf zum vierten Mal in Folge - Joshua Deserno erneut Schülersieger
 
Und jährlich grüßt das Murmeltier .... So könnte das treffende Fazit des 8. Bickendorfer Büdchenlaufs präsentiert von der Itting GmbH lauten. Wie in den vergangenen Jahren bot das letzte Septemberwochenende perfekte Wetterbedingungen für einen Volkslauf, die große Beliebtheit des Veedelslaufes drückte sich in einen weiteren Teilnehmerrekord aus, die vielen Zuschauer feuerten die Läuferinnen und Läufer zu neuen Streckenrekorden an und auch einige Teilnehmer konnten ihre letztjährigen Siege wiederholen. Also alles wie immer beim Bickendorfer Büdchenlauf. "Die erneute Steigerung der Teilnehmerzahl und die große Partizipation der Menschen hier in Bickendorf an diesem Event, bestätigen die Arbeit der Bickendorfer Interessengemeinschaft e.V. (big) und ihres Partners König Event Marketing. Der Lauf passt zu uns in Bickendorf", so ein erneut zufriedener Initiator der Veranstaltung Hans Johnen von der big.
 
In diesem Jahr konnten die Veranstalter sogar die 1.500er - Marke knacken. Mit 1.506 Teilnehmern (1.110 Finisher) nahmen genau 72 mehr als im Vorjahr teil. Auch in diesem Jahr bot der Bickendorfer Büdchenlauf mit verschiedenen Wettkämpfen vielen Sportlerinnen und Sportlern die Möglichkeit der Teilnahme.
 

Start zum Bambinilauf

 
Los ging es an diesem letzten Septembersonntag mit den Kleinsten, den Bambini. Fast 200 kleine Pänz gingen an den Start, um die ca. 500 Meter zu bewältigen und sich die goldene Siegermedaille zu sichern. Angeführt wurden die Kids vom Clown "Leon", der mit einer riesigen Luftballontraube den Weg wies. Im Ziel strahlten nicht nur die Kleinen, die neben ihrer Medaille auch mit einer Spardose von der Sparkasse KölnBonn versorgt wurden, sondern auch die stolzen Eltern.
 
Start Schülerlauf
 
Weiter im Programm ging es dann mit dem 2,5 km-Schülerlauf. Hier nahmen genau 163 Schülerinnen und Schüler teil, um eine Runde des 2,5 km langen Rundkurses, der u.a. durch den Rochuspark und entlang der Venloer Straße führt, zu laufen. Bei den Jungen gewann, wie im Vorjahr, Joshua Deserno vom DJK Löwe Köln. Joshua benötigte für die 2,5 km 9:10 Minuten und verbesserte damit seine Siegerzeit aus dem Jahr 2013 um drei Sekunden. Johannes Barth (Kölner Triathlon Team 01) überquerte nur knapp dahinter in 9:14 Minuten als zweiter Schüler die Ziellinie gefolgt von Martin Langen vom ASV Köln (9:47 Minuten). Bei den Mädchen siegte Hannah Würtz vom ASV Köln in 10:24 Minuten. Hannah schaffte es nicht nur den Schülerlauf zum vierten in Folge zu gewinnen, sondern lief auch mit ihrer Siegerzeit von 9:54 Minuten bei den Mädchen einen neuen Streckenrekord über 2,5 km. "Ich freue mich sehr über meinen vierten Sieg in Bickendorf. Dazu nun endlich den Streckenrekord. Besser geht es nicht", sagte die zufriedene Nachwuchsläuferin nach dem Zieleinlauf. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgten ihr Janine Gall (10:34) und Lena Schwetlick aus Erftstadt (10:44).
 
Bevor es mit den 5km-Volkslauf weiter ging traten die Walker- und Nordic Walker an, um ihren Sport auszuüben. 77 Sportbegeisterte gingen teilweise mit Nordic Walking-Stöcken ausgerüstet auf die Strecke. Dabei waren auch wieder Eveline Schultheiß und Klaus Hermann von den "Meddys LWT Koblenz" mit dabei. Beide waren damit bei jeder Auflage des Bickendorfer Büdchenlaufes dabei. "Die Zehn machen wir bestimmt voll", verspricht der leidenschaftliche Walker Klaus Herrmann weitere Teilnahmen in Bickendorf.
 
Start zum 5km-Lauf
 
Beim 5km-Volkslauf gab es nach ihren Sieg und Streckenrekord aus dem Vorjahr für Vera Coutellier (ASV Köln) wieder etwas zu feiern. Vera gewann auch in diesem Jahr und verbesserte ihren eigenen Streckenrekord auf 18:52 Minuten. "Obwohl sehr viele Läufer am Start sind, ist die Strecke sehr schnell. Dazu laufe ich fast durch unser eigenes Wohnzimmer und die vielen Nachbarn pushen einen zu tollen Zeiten. Es ist sehr schön gerade hier so erfolgreich so sein", so die Bickendorferin. Zweite wurde die Siegerin aus dem Jahr 2011, Claudia Schneider aus Pulheim, in 19:38 Minuten gefolgt von Anja Loefgen-Fiegert (22:01). Bei den Männern gewann Frank Briesenick (Bunert – Der Köln Laufladen) in 16:33 Minuten. Mit dieser Zeit knackte Briesenick auch den bestehenden Streckenrekord von 16:36 Minuten bei den Männern. Auf dem zweiten Platz landete nur knappt dahinter Lukas Schommers vom Albis Lauftreff Vogelsang mit einer Zeit von 16:38 Minuten. Dritter wurde Daniel Singbeil (Casa Ciclista 1) in 16:42 Minuten.
 
Über die 5km-Distanz gingen neben den Einzelstartern auch zahlreiche Teams auf die Strecke. Hierbei wurden die Einzelzeiten der Teammitglieder gewertet und zu einer Gesamtzeit addiert. Bei den Frauen trug das Team "SC Janus Basketball" in der Gesamtzeit von 1:16:51 Stunden den Sieg davon. Für Basketballerinnen eine beachtliche Ausdauerleistung. In der Mixedkonkurrenz waren die Läuferinnen und Läufer vom "Albis Lauftreff Vogelsang" nicht zu schlagen (1:01:18 Stunden) und bei den Männerteams siegten echte Handballer vom TuS Ehrenfeld in 50:44 Minuten.
 
Außer der Konkurrenz ging auch eine Gruppe des Down-Syndrom Köln e.V. an den Start und meisterten die fünf Kilometer mit großer Barvour. Die Gruppe hatte große Freude sportlich durch Bickendorf zu laufen und erhielt großen Applaus im Ziel. Der Start der Gruppe war ein großes Vorbild in Sachen Inklusion.
 
Start zum 10km-Lauf
 
Zur Mittagszeit um 12:30 Uhr war es endlich soweit und der sportliche Höhepunkt des Tages, der 10km-Hauptlauf, wurde durch den langjährigen Schirmherren des Büdchenlaufes und ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Köln, Fritz Schramma, gestartet. "Aus drei Gründen habe ich Hans Johnen erneut zugesagt nach Bickendorf zu kommen. A) habe ich mir den Termin schon lange freigehalten, b) bringen die Läufer immer das beste Wetter mit nach Bickendorf und c) gibt es immer einen neuen Teilnehmerrekord zu feiern", so brachte Fritz Schramma einmal mehr das "gewisse Etwas" dieser Laufveranstaltung auf den Punkt und feuerte die Startpistole ab. Knapp 600 Läuferinnen und Läufer starteten über die 10 Kilometer-Distanz. Bei den Männern kam Marc Fricke (Non-Stop-Ultra Brakel) zu einem beeindruckenden Start-Ziel-Sieg. "Dies sieht mir ganz so aus wie im Vorjahr. Wir erleben ein Deja vu", prognostizierte der Moderator Jochen Baumhof schon nach der ersten Runde. Fricke führte die Spitze wie im Jahr 2013 allein an und siegte mit einer tollen Zeit von 33:38 Minuten und mit über 4 Minuten Vorsprung vor Felix Herrera (37:47) und Markus Hemmelrath (AXA Marathon Team Germany - 37:56 Minuten). Bei den Frauen setzte sich ebenfalls eine Spitzenläuferin früh von der Konkurrenz ab. Ursula Gatzweiler von der LG Bonn/Troisdorf/Niederkassel führte früh bei den Frauen und siegte in 39:47 Minuten Anja Lamberta (41:08) und Charlotte Jostock (42:42). "Es war eine super Erfahrung hier. Trotz drei Wochen ohne Training lief es sehr gut für mich. Die vielen Zuschauer an der Strecke tragen einen bis ins Ziel. Das ist wunderbar", lobt die strahlende Siegerin Gatzweiler die Bickendorfer.
 
Sieger 10km-Lauf: (2) Felix Herrera, (1) Marc Fricke, (3) Markus Hemmelrath
 

Siegerinnen 10km-Lauf: (3) Charlotte Jostock, (1) Ursula Gatzweiler, (2) Anja Lamberty

 
 Mit der anschließenden Siegerehrung endete der sportliche Teil des 8. Bickendorfer Büdchenlaufs. Wie jedes Jahr gab der erneute Teilnehmerrekord wieder großen Anlass zu feiern. So wurde noch ausgiebig, wie es immer schon beim Büdchenlauf gewesen ist, bei herrlichem Wetter, einem leckeren Kölsch und beim Büdchensong der Bläck Fööss gesungen und geschunkelt.



__________________________________
Autor und Copyright: Sven Frese für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben