Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

TV Refrather Läufer an Silvester erfolgreich unterwegs
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

06.01.2016  

 
 

Sebastian Müller

 
Köln-Bonn-Remscheid-Euskirchen-Gummersbach-Montabaur

 
Silvesterläufe boomen seit vielen Jahren. Und so ist das Angebot am 31. Dezember so groß wie an keinem anderen Tag im Jahres-Laufkalender. Läufer vom TV Refrath running team nutzten zum Jahresausklang ihre Winterform für einen Leistungstest oder liefen einfach nur aus Spaß und ohne Druck in einen der sechs Silvesterläufe mit.

Torben Kirchner läuft am letzten Tag 10 km Bestzeit in Bonn
Zum Abschluss eines sehr erfolgreichen Jahres hat Torben Kirchner bereits eine bemerkenswerte Form. In Bonn unterbot der 28jährige Polizist erstmals auf der Straße die 33-Minutenmarke. Mit 32:50 min lief er als Vierter von 800 Teilnehmern hinter Dominik Fabianowski (31:58/ASV Köln), Lucas Abel (32:41/Brühler TV) und Lothar Wywoll (32:43/Aachener TG) am Rheinufer ins Ziel.

Auf der Heide waren die meisten TVRler dabei
Traditionell sind TVRler beim 40. Silvesterlauf auf der Merheimer Heide in Köln quasi um die Ecke am Start. Bei den Damen liefen Beate Gebehart (4.W50/46:46), Sabine Singer (3.W45/47:04) und Claudia Feige (5.W40/50:32) mit. Schnellster bei den Männer war Manuel Skopnik als Sieger der M40 in 36:01 min. Dabei auch waren auch Jan Roggemann (10.M20/39:11), Michael Singer nach langer Verletzungspause (5.M50/40:48), Andreas Rossa (13.M40/42:13), Frederik Hartmann (11.M45/42:26), Markus Heisig (5.M55/43:16) und Gerd Krüger als M75-Sieger in 56:01 min.

In Remscheid ist die Herausforderung besonders hart
Nichts für „Flachlandtiroler“ sind die 14 km in Remscheid mit Start und Ziel im Stadion Reinshagen.
Mit aufsteigender Form liefen Caroline Hardt als 7. nach 1:04:31 und Jola Basinski als 9. (3.W40) nach 1:06:29 std ins Ziel. Gesamtsieger mit 2 Minuten Vorsprung bei den Männer wurde Daniel Schmidt in seinem ersten Rennen für seinen neuen Verein TuRA Remscheid-Süd.

15jähriges TVR-Talent Taya Reiche knapp geschlagen
Zeitgleich mit der Siegerin Mara Schumacher aus Düren lief Taya Reiche in Euskirchen als Zweite aufs Treppchen. Die 3 km lief die Schülerin im Feld von 114 Mädchen in starke 11:30 min. Bei den Jungs gewann der 18jährige Lars Schneider mit 4 Sekunden Vorsprung in 9:53 min sein letztes Rennen im TVR-Trikot. Er startet zukünftig in seiner Heimatstadt für den LC Euskirchen. Stark besetzt war das Feld der Männer über 9 km. Sebastian Müller war als 5. (von 386) in 29:46 min hinter dem Sieger Maciek Miereczko (28:37) sichtlich zufrieden

Antje Wietscher lässt viele jüngere beim Münz-Lauf hinter sich
198 Frauen waren in beim Silvesterlauf in Montabaur nach 10,7 km Cross im Ziel. Bermerkenswert ist der 7. Platz von Antje Wietscher, die für den stark profilierten Kurs nur 50:10 min brauchte. Die 59jährige W55 Siegerin hätte mit ihrer Leistung auch die W45 und W50 gewonnen. Ihre Klasse bewies die Leichlingerin als Siegerin in ihrer neuen AK W60 beim Phönix Neujahrslauf in Dortmund. Sie lief 16,25 km in einem Schnitt von sehr flotten 4:35 min pro Kilometer.

In Gummersbach startet der älteste Silvesterlauf Deutschlands
Bereits zum 58. mal fiel der Startschuss im Stadion Lochwiese. Beim Cross über 5 km war Heiko Wilmes für den TVR dabei. Auf der schweren Strecke belegte der Refrather in 23:31 min den 9. Platz (2.M45).

 




__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben