Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Rhein-Berg Runners erfolgreich bei den Osterläufen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

29.03.2016  

 
 

Susanne Schulze

 
Tobias Hohagen steigert Halbmarathon-Bestzeit um mehr als 9 Minuten

Martin Koller wird Zweiter in Ruppichteroth
 
Zum 70. Jubiläum des ältesten deutschen Volks- und Straßenlaufes in Paderborn, präsentierte sich das Wetter mit strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen und lockte über 11.700 Läuferinnen und Läufer am Ostersamstag nach Paderborn. Höhepunkte der Laufveranstaltung sind die Läufe über 10 km und 21.1 km.
 
Starker Wind verhinderte jedoch für die Top-Läufer die Jagd auf den Streckenrekord (Carsten Eich, 27:47) über die 10 km Distanz. Nach einer tollen Aufholjagd auf dem letzten Kilometer belegte Arne Gabius Platz 2 in 28:41 min. hinter dem Kenianer Geoffrey Yegon (28:22)
 
Für die Rhein-Berg Runners startete Marc Fricke über die 10 km-Distanz und verfehlte die 32-min-Marke nur knapp um 1 Sekunde. In einem durchgehend konstanten Lauf mit 3:18 min/km reichte die Zielzeit von 33:01 min. für Platz 2 in seiner Altersklasse M40.
 
Auch der Halbmarathon-Wettbewerb war für zwei Starter der Rhein-Berg Runners erfolgreich. Tobias Hohagen, der bereits im Februar seine Bestzeit über die 10 km-Distanz lief, konnte in Paderborn seine Bestzeit über 21,1 km um sensationelle 9:28 min. auf 1:23:14 Std. verbessern. Oliver Bruns nutzte den Halbmarathon im Rahmen seiner Marathon-Vorbereitung für Hamburg als Standortbestimmung und erreichte dabei ebenfalls ein gutes Ergebnis mit einer Zielzeit von 1:24:50 Std.
 
In Ruppichteroth nutzte Martin Koller den traditionellen Osterlauf über die Halbmarathon-Distanz als Trainingswettkampf für die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in Bad Liebenzell am 23. April. Auf der welligen Strecke mit vielen Höhenmetern reichte die Zielzeit von 1;17:53 Std. hinter Rene Spanier von der LAZ Puma Rhein-Sieg zu Gesamtplatz 2 und Platz 1 in seiner Altersklasse M50.
 
 
Susanne Schulze gewinnt souverän in Leudersdorf
Lukas Schommer's Comeback in Kerpen
 
Einen Aufenthalt über die Osterzeit in der schönen Eifel nutzte Susanne Schulze von den Rhein-Berg Runners zu einer Teilnahme an einem Wettkampf in der Region.
Der internationale Osterlauf des TuS Ahbach in Üxheim/Leudersdorf bot sich hierfür mit dem Hauptlauf über 10,8 km an.
 
Aufgrund der Wetterkapriolen wurde die Strecke von 10,8 km auf 8 km verkürzt, aber dadurch auch anspruchsvoller. Auf jeder der zwei 4-km Runden waren jeweils
drei Kilometer Anstieg zu bewältigen. Wer die Eifel kennt, weiß wovon die Rede ist.
 
So ging Susanne Schulze die erste von zwei Runden für ihre Verhältnisse eher vorsichtig an, um dann auf der zweiten Runde noch etliche Männer, die sich sichtbar
übernommen hatten, am Anstieg einholen zu können. Alles in allem ein aufgrund der Wetterbedingungen (6 Grad, starke Windböen und starker Regen) sehr harter aber
gelungener Lauf. Die Frauenkonkurrenz gewann Susanne Schulze in 30:44 min. souverän mit einem Vorsprung von über 3 Minuten.
 
Der SKK Kerpen e.V. veranstaltete am Ostermontag die 15. Ausgabe des Kerpener Stadtlaufes, mit den Hauptwettbewerben über 5 km und 10 km. Lukas Schommers
von den Rhein-Berg Runners nutzte den Wettbewerb über 5 km nach über 6 monatiger Verletzungspause zu einem ersten Test unter Wettkampfbedingungen. Mit einer Zielzeit von 17:09 min. gelang ein gutes Comeback und nebenbei der 4. Gesamtplatz.
 
Für Arthur Ralenovsky verlief der Wettbewerb über 10 km mehr als unglücklich. Der starke Wind und Regen bereitete nicht nur den Läufern Probleme, auch für das
Streckenpersonal bedeutete das Wetter erschwerte Bedingungen. Unglücklicherweise flüchteten die Streckenposten an einer Stelle die von den Läufern noch passiert wurde.
Durch Desorientierung lief Arthur Ralenovsky 40 Meter in die falsche Richtung und musste umkehren. Eine für ihn gewohnt gute Zeit war somit in diesem Rennen nicht möglich. Immerhin reichte die Zielzeit von 35:15 min. noch zu Gesamtplatz 4 und Platz 2 in seiner Altersklasse.




__________________________________
Autor und Copyright: Rene Grass für Laufen-in-Koeln
Foto: Holger Teusch

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben