Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Laufstreckengeheimnisse Teil 31: "Oh ... wie süß"
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufstrecken >> Geheimnisse entlang von Laufstrecken >> Artikel

12.05.2016  

 
 

Die Lindenthaler Kanäle sind eine beliebte Laufstrecke


"Oh ... wie süß"
 
Zu der beliebtesten Laufstrecke in Köln gehört sicherlich auch die Grünverbindung zwischen dem Aachener Weiher und dem Stadtwald. Die 1925 nach Entwurf von Fritz Schumacher entstandene repräsentative Anlage ist zurzeit ein ganz besonderer Anziehungspunkt. An den Kanälen in Köln-Lindentahl brühten Schwäne, aus dessen Eiern bereits der erste Nachwuchs geschlüpft ist.
 

Zuschauermagnet: Brütende Schwäne

 
Während sich "Experten" einem fachkundigen Schlagabtausch hingeben ...
  
Der Höckerschwan (Cygnus olor) ist in Mitteleuropa der größte heimische Wasservogel und gehört mit einem durchschnittlichen Gewicht von 9-13 kg zu den schwersten flugfähigen Vögeln weltweit.
 
Der Höckerschwan lebt von Wasserpflanzen und den sich darin befindenden Kleintieren (Muscheln, Schnecken, Wasserasseln), die er mit einem langen Hals unter Wasser durch Gründeln erreicht. An Land frisst er auch Gras und Getreidepflanzen.
 
Höckerschwäne binden sich auf Lebenszeit. Sie pflanzen sich erstmals im dritten oder vierten Lebensjahr fort. Das Nest wird von beiden Elternvögeln im Verlauf von etwa zehn Tagen gebaut. Ein Gelege besteht in der Regel aus fünf bis acht schmutzige gelbbraunen Eiern, die in einem Legeabstand von etwa 48 Stunden gelegt werden. Dir Brutzeit beträgt 35 bis 38 tage. Es brütet überwiegend das Weibchen.

... finden die meisten Besucher den Schwan mit seinem Nachwuchs einfach nur "Süß".
 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben