Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Mark Foster sorgt für DLV-Genehmigung des Koblenz-Marathon
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Koblenz Marathon >> Artikel

13.01.2019  

 
 

 
Mark Foster sorgt für DLV-Genehmigung des Koblenz-Marathon
 
Die Koblenzer bieten seit 2017 in ihrer 2.000 Jahre alten Stadt einen Marathon unter dem Motto "Der Citylauf ums Deutsche Eck" an. Die Veranstaltung kam allerdings nicht bei allen Läuferinnen und Läufern gut an. Stein des Anstoßes war, dass die Organisatoren ihren Lauf ohne Genehmigung des Leichtathletikverbandes durchführten. Somit fanden auch die erbrachten Leistungen nirgends Akzeptanz.
 
Das Problem war, dass die Organisatoren sich seither Anfang September als Termin für ihre Laufveranstaltung aussuchten, an dem bereits schon seit Jahren ein anderer Veranstalter seinen Lauf austrägt. Der Verband verteidigte dessen Terminschutz, die Organisatoren des Koblenz-Marathon ignorierten dies und trugen ihren Lauf einfach ohne Genehmigung und Segen des Leichtathletikverbandes aus.
 
In diesem Jahr verkündeten die Koblenzer voller Stolz und zur Verwunderung macher Teilnehmer, dass der Lauf für 2019 nun vom DLV genehmigt sei und die Leistungen nun endlich entsprechend Anerkennung finden. Was war passiert? Am Tag des Koblenz-Marathon, der für den 1. September 2019 angedacht war, hat sich der Sänger Mark Forster am Deutschen Ecke angekündigt, wo sonst eigentlich der Koblenz-Marathon stattfindet. Somit war man förmlich gezwungen, sich einen anderen Termin zu suchen. Sie vorschoben daraufhin den Veranstaltungstermin um eine Woche, auf den 8. September 2019. Und da an dem neu anvisierten Tag kein gravierender Terminkonflikt mit einem anderen Veranstalter besteht, gab es nun auch das Siegel vom DLV "Genehmigter Lauf" und "Bestenlistenfähige Strecke".
 
Die nun endlich einzig vernünftige und läuferfreundliche Situation, hätte man sicherlich schon wesentlich früher haben können.
 
Einen Haken hat die Geschichte dennoch, die Genehmigung des Verbandes gilt nur für den Lauf über 10 Kilometer, den Halbmarathon und Marathon am Sonntag. Der geplante Mini-Marathon für Kinder am Samstag findet parallel zu einem anderen, bereits seit 27 Jahren etablierten Lauf in der Nachbarschaft statt, und verstößt gegen dessen Terminschutz.
  
 
    www.koblenz-marathon.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben