Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Laufstreckengeheimnisse Teil 42: Kastell Divita Deutz
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufstrecken >> Geheimnisse entlang von Laufstrecken >> Artikel

17.07.2020  

 
 

Mitglieder der BSG Rheinpark legen am Bronzemodell eine kleine Laufpause ein
 
Kastell Divitia Deutz
 
Wer am rechtsrheinischen Ufer in Köln, nähe der Deutzer Brücke laufen geht, der sollte einen kleinen Abstecher zum so genannten archäologischen Balkon des Rheinboulevards machen. Dort befindet sich auf der Nordseite des Platou ein Bronzemodell des Deutzer Kastells DIVITA, das hier zwischen 308 und 315 n.Chr. unter Kaiser Constantin erbaute wurde. Das Modell ist Kernstück des seit 2018 bestehenden Historischen Park Deutz.
 
Auf einem Aushang heißt es zum Modell: "Von dieser stark befestigten Militäranlage aus konnte seit Anfang des 4. Jahrhundert n.Ch. der Zugang von Osten über den Rhein ins römische Köln kontrolliert werden. Allerdings lag das Kastell nicht im Römischen Reich, sondern auf germanischem Gebiet, im so genannten Barbaricum.
 
DIVITA (Deutz) war vor mehr als 1700 Jahren unter Kaiser Konstantin I. die Wiege des heutigen Deutz und der Nucleus der Entwicklung des rechtsrheinischen Kölns.
 
Hier, im heutigen Historischen Park Deutz, liegen die römischen Ursprünge des rechtsrheinischen Teils der Kölner Innenstadt - der Schäl Sick.
 
Dieses Bronzemodell soll die wechselvolle und spannende Geschichte dieses Ortes erlebbar und greifbar werden lassen."
 
Was man nicht sehen kann: "Im Betonsockel des Bronzemodells befindet sich eine Zeitkapsel. Darin befindet sich das Magazin Divita 2020, der Flyer zum Bronzemodell, die Ausgabe des Kölner Stadtanzeigers vom 23.06.2020 mit dem Artikel zum Bronzemodell, eine EURO-Münze, sowie eine Liste der Paten und Spender.
 

Das Bronzemodell wurde mit Mitteln des Fördervereins Historischer Park Deutz e.V. finanziert und ist eine Dauerleihgabe des FHPD an die Stadt Köln.

 
.
 







__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben