Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Rhein-Berg Runners für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

28.08.2020  

 
 

Felix Hoberg (links) und Lukas Gardeweg beim Jump?n?Run Meeting in Dortmund
 
Lukas Gardeweg, Felix Hoberg und Leonard Kessen fahren nach Heilbronn zu DM der U18

 
Aufgrund des Lockdowns im Frühjahr musste das Jugendteam der Rhein-Berg Runners den Saisonstart auf ungewisse Zeit verschieben. Um die Motivation dennoch aufrecht zu halten, nutzte das Team die entstandene Wettkampfpause sinnvoll mit individuellen Tests im Gierather und mit internen Testwettkämpfen, die unter den entsprechenden Hygieneauflagen durchgeführt wurden. So konnte das Team zum einen die Motivation, aber auch die sportliche Form hochhalten und sogar ausbauen, um sich auf eine mögliche Wettkampfphase im Spätsommer vorzubereiten.
 
Das Trainerteam mit Martin Block und Thorsten Knoch war von den erzielten Leistungen überzeugt und die Ergebnisse waren so vielversprechend, das beide mit Spannung auf die ab Mitte Juli beginnende Wettkampfphase blicken konnten. Dabei überboten sich die Rhein-Berg Youngsters von Wettkampf zu Wettkampf mit neuen Bestzeiten.
 
Herausragende Ergebnisse während des Sommers wurden u.a. beim Läufermeeting in Melle durch Felix Hoberg in 4:10,55 min über 1500m und bei der Laufgala in Pfungstadt durch Lukas Gardeweg in 4:09,18 min über 1500m sowie Leonard Kessen 51,77 sec über 400m erzielt.
Weitere Bestzeiten würden über 800 m von Felix in 2:01,04 und Leonard Kessen in 2:01,55 in Dortmund erreicht. Aber auch Lukas vom Lehn konnte seine 1500m Bestzeit in 4:24,95 in Siegburg um über 16 Sekunden steigern, sowie Nils Weinkauf in Dortmund über 3000m in 9:44,51.
 
Felix Hoberg und Lukas Gardeweg unterboten über 1500m die Qualifikationszeit für die Deutschen Meisterschaften der U18 und platzierten sich beide unter den Top 25 in ihrer Altersklasse. Das Ticket zur DM löste Leonard Kessen quasi Last-Minute am vergangenen Sonntag beim Sprintmeeting in Solingen mit persönlicher Bestzeit von 51,17sec über 400m, was Rang 24 in der Deutschen Bestenliste bedeutet.
 
In der kommenden Woche finden dann Deutschen Meisterschaft der U18/U20 vom 04. bis 06. September in Heilbronn auf dem Programm unserer erfolgreichen Rhein-Berg Runners.
 
Seine außergewöhnliche Form in diesem Jahr stellt Lukas Gardeweg mit hoher Konstanz in seinen bisherigen sechs 1500m Rennen und einer Durchschnittszeit von 4:10 unter Beweis. Für ihn gilt es nun in den verbleiben Tagen die Form zuzuspitzen und im DM Vorlauf am Freitagnachmittag eine weitere Leistungssteigerung zu erzielen. Bei Leonard Kessen verläuft die Sommersaison ähnlich konstant wobei hier die Formkurve in den letzten Tagen eindeutig nach oben zeigt. Für ihn geht es ebenfalls am Freitag in einem von 3 Halbfinals über 400m. Leichte Verletzungssorgen plagen Felix Hoberg in den vergangenen Tagen, so das die Ergebnisse zuletzt nicht seinen Möglichkeiten entsprachen. Felix wird in den kommenden Tagen die Zeit nutzen, um sich für den Start über 1500m mit einem individuellen Trainingsplan in Form zu bringen und an die hervorragenden Resultate in diesem Jahr anzuknüpfen.
 
Lukas vom Lehn, Nils Weinkauf und Leon Borschbach, die nicht zur DM nach Heilbronn reisen werden, starten am Samstag, 05.09. bei einem Leichtathletik-Meeting in Hagen über 800m. Auch hier ist das Trainerteam gespannt auf die Ergebnisse und sagt einige Bestzeiten voraus.



__________________________________
Autor und Copyright: Thorsten Knoch
Foto: Markus Hoberg

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben