Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Maurice Grahl knackt die 11-Sekunden-Schallmauer
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

28.09.2020  

 
 


Über 200 Meter sichert sich das LAZ-Talent bei den Nordrhein-Meisterschaften Gold
 
Zum Ende der Saison hat sich Nachwuchssprinter Maurice Grahl bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften in Rhede in bestechender Spätform gezeigt. Am Samstag konnte das große Sprinttalent des LAZ PUMA Rhein-Sieg im Vorlauf mit einer Zeit von 10.98 Sekunden das erste Mal die 11-Sekunden-Marke unterbieten. Im Endlauf bestätigte er seine tolle Leistung mit 11.06 Sekunden und wurde Zweiter hinter dem Deutschen Meister seiner Altersklasse, Chidera Onuoha vom THC Brühl. Am Sonntag durfte Grahl sich dann sogar ganz oben auf das Treppchen stellen. Über 200 Meter gewann er den Wettbewerb in 22.38 Sekunden und unterbot dabei seine bisherige Bestleistung um fast eine halbe Sekunde. ?Maurice hat sich in dieser Saison insgesamt hervorragend präsentiert. Es ist natürlich super, dass sie mit so einem Knall einen mehr als würdigen Abschluss gefunden hat?, freut sich Trainer Jonas Jochem. Grahl war in diesem Jahr unter anderem das erste Mal bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften gestartet und hatte in Heilbronn das Finale der besten acht Sprinter nur denkbar knapp verpasst.



__________________________________
Autor und Copyright: Thomas Eickmann für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben