Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Bundesweite Läuferumfrage zeigt was Läufer wirklich wollen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Paderborner Osterlauf >> Artikel

13.02.2021  

 
 

 
Bundesweite Läuferumfrage zeigt was Läufer wirklich wollen

 
Mit seiner bundesweiten Läuferumfrage erhofft sich der SC Grün-Weiß Paderborn als Veranstalter des Paderborner Osterlaufes, wichtige Erkenntnisse über die Stimmung der Läuferinnen und Läufer in Corona Zeiten zu erhalten.
 
  
    Vollständige_Ergebnisse_der_Umfrage.pdf
 
Bekanntlich fiel der Paderborner Osterlauf 2020 der Corona-Pandemie zum Opfer und auch in diesem Jahr mussten die Verantwortlichen um Grün-Weiß Präsident Wolfgang Krenz die traditionsreiche Veranstaltung absagen.
 
In zahlreichen Gesprächen, Workshops und Arbeitsgruppen haben wir alle Möglichkeiten und Optionen durchgespielt, wie unter Corona Zeiten Laufveranstaltungen überhaupt verantwortungsbewusst durchgeführt werden können, so Wolfgang Krenz. Daher war es nahliegend, im Rahmen einer Umfrage näheres über die Motivation der Sportler unter Corona-Bedingungen und ihre Meinung zu virtuellen Läufen zu erfahren.
 
Über 5.000 Osterläuferinnen und Osterläufer wurden per Mail angeschrieben und die Befragung in diversen Social-Media-Kanälen, sowie Fachmedien verbreitet. Vom 18.12.2020 bis 03.01.2021 wurde die Online-Befragung mit 25 Fragen durchgeführt.
 
Laut Osterlauf Organisationsleiter Christian Stork haben sich mehr als 2.200 Läuferinnen und Läufer aus Deutschland an der Umfrage beteiligt, 750 davon aus dem Kreis Paderborn.
 
Die Altersstruktur der Teilnehmer liegt zwischen 12 bis 86 Jahre, verteilt auf 60 % männlich und 40 % weibliche Teilnehmer*innen.
 
Die nebenstehende Grafik zeigt, dass die Teilnehmer sich auf fast alle Bundesländer verteilen, was wiederum auf das bundesweite Interesse und die Beliebtheit des Osterlaufes hindeutet.
 
Teilnehmerverteilung Deutschland
  
Jonathan Völkner, Projektleiter der Onlinebefragung der seit über 5 Jahren im Osterlaufbüro tätig ist, ist von dem Ergebnis der Umfrage mehr als begeistert. Er hat die Online-Befragung im Rahmen seines Masterstudiums im Bereich Sport, Organisationsentwicklung und Management begleitet und ausgewertet.
 
Die Ergebnisse auszugsweise im Einzelnen:
  
- Die Umfrage hat gezeigt, dass die Läuferinnen und Läufer darauf ?brennen?, endlich wieder einen Lauf auf der Straße im Rahmen einer Veranstaltung real durchführen zu können.
- Aktuell würden sich aber auch 70 % der Befragten nicht anmelden, weil sie Angst vor der Absage oder vor einer Infektion haben und weil es aktuell noch kein passendes Angebot gibt.
- Die Aussicht auf ein reales Laufevent motiviert über 60% der Befragten, es gilt daher ein passendes Angebot mit schlüssigen Hygienekonzept vorzubereiten.
- Ca. 25 % der Befragten haben Probleme, sich aktuell zum Laufen zu motivieren.
- Virtuelle Läufe sind aktuell ein guter Ersatz zu realen Laufveranstaltungen. 60 %
der Befragten haben laut der Umfrage schon an einem solchen Format teilgenommen. Auch der letztjährige OsterSOLOLauf in Paderborn hat gezeigt, dass es einen Markt dafür gibt.
- Gründe nicht an virtuellen Läufen teilzunehmen, sind ein fehlendes Interesse und das unzureichende Angebot
 
Das Fazit der Online-Befragung ist lt. Organisationsleiter Christian Stork klar formuliert:
 
Die Läuferinnen und Läufer möchten wieder auf die Straße. Da dies aber nicht möglich ist, haben wir für Ostern und für die nächsten Monate eine virtuelle Laufserie geplant, nicht nur für ?SoloLäufer?, sondern auch für Teams. Wir fordern aber auch, dass es nicht wieder pauschale Absagen von Laufveranstaltungen geben darf, sollten die Veranstalter schlüssige Hygienekonzepte vorlegen.
 
Es ist wichtig, auch die Läufer abzuholen, die aktuell Motivationsprobleme haben. Es ist genau so wichtig, passende Angebot für virtuelle Läufe zu vergrößern und somit den Läuferinnen und Läufern noch mehr Möglichkeiten zu bieten, sich in der aktuell schwierigen Situation körperlich und geistig fit zu halten. Die Impfungen müssen schneller von statten gehen, denn die Menschen brauchen Perspektiven.
 
Wenn es die Inzidenzwerte zulassen, werden wir unser Bestes tun, Läuferinnen und Läufer auf die Straße zu bringen und somit einen besonderen Präsenzlauf anzubieten, führt Stork weiter aus.
 
Freuen dürfen sich dieses Jahr aber alle Laufsportfreunde auf eine Neuauflage des OsterSOLOLaufes: die OsterSOLO-LAUFSERIE. Die Serie wird aus 12 digitalen Laufevents bestehen und soll die Läuferinnen und Läufer bis zum Paderborner Osterlauf 2022 vor neue Herausforderungen stellen. Tolle Aktionen, Sponsoren, Ranglisten, Sonderpreise, monatliche Urkunden und eine ganz außergewöhnliche Serien-Medaille erwarten die Teilnehmer, verspricht Osterlauf Marketingleiter Jan Braun.
 
Der SC Grün-Weiß Paderborn möchte den Menschen eine Perspektive geben.
 
 
   
www.paderborner-osterlauf.de




__________________________________
Autor und Copyright: Thomas Lippe für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben