Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Laufen und Lernen für Vielfalt und Frieden
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Tipps und Infos zum Thema Laufen >> Artikel

22.09.2021  

 
 

 
Laufen und Lernen für Vielfalt und Frieden
Städtische Katholische Grundschule (KGS) Osterather Straße setzt am Weltfriedenstag ein starkes Friedenszeichen und startet bereits zum zweiten Mal einen schuleigenen Friedenslauf und eine Spendenaktion für Friedensarbeit in Konfliktregionen
 
220 Kinder der Städtischen Katholischen Grundschule Osterather Straße im Bilderstöckchen nahmen am 21. September 2021 am Friedenslauf der Friedensorganisation Forum Ziviler Friedendienst e.V. (forumZFD) teil. Am 21. September wird weltweit der "International Day of Peace (Weltfriedenstag)" gefeiert. "Diesen Tag wollen wir nutzen, um auch mit unseren Schülerinnen ein deutliches Zeichen für Frieden, Gewaltlosigkeit und Miteinander zu setzen", so Schulrektorin Dr. Inge Herff.
 
Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Laufwetter gingen die Klassen 1, 2, 3 und 4 der KGS Osterather Straße auf der Bezirkssportanlage Nippes an den Start. Unter dem Motto ?Viele kleine Schritte für den Frieden" sammeln die eifrigen Läuferinnen mit jeder erlaufenen Runde Spenden für die Friedensarbeit des forumZFD. Im Fokus steht in diesem Jahr die Friedensarbeit im Libanon, der seit Ende 2019 in einer tiefen wirtschaftlichen und politischen Krise steckt. Die Corona-Pandemie und die verheerende Explosion im Hafen von Beirut verschärfen die Lage zusätzlich; besonders für Geflüchtete im Libanon ist die Situation prekär. Friedensfachkräfte des forumZFD fördern den Dialog zwischen Einheimischen und Geflüchteten aus Syrien; zum Beispiel durch Projekte, in denen sich beide Gruppen gemeinsam für die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen einsetzen.
 
 
Damit die Kinder besser verstehen, wofür sie laufen und Spenden sammeln, organisierte das forumZFD im Vorfeld des Laufs für jede Schulklasse zwei friedenspolitische Workshops. Qualifizierte Friedensbildungsreferent*innen brachten den jungen Schülerinnen mit interaktiven und theaterpädagogischen Methoden die Themen Frieden, Freundschaft und Miteinander - im Libanon und in der eigenen Klasse - näher. Sie ermutigten die Schülerinnen dazu, Ideen für ein friedliches Miteinander und Zusammenleben mit ?neuen Nachbarn" zu erarbeiten.
 
 
Der Friedenslauf fand in diesem Jahr erstmals in Kooperation mit der Turn- und Fechtgemeinde (TFG) 1878 Köln-Nippes e.V. statt. Jürgen Cremer, Vorstandsmitglied und Teamleiter Leichtathletik der TFG, zeigte sich begeistert von dem Engagement der Schulgemeinschaft. ?Wir werden jetzt auch bei unseren Schulen und Vereinen für die Teilnahme am Friedenslauf werben", so Cremer. Christine Lieser und Claudia Osthues, Referentinnen für Friedensläufe und Friedensbildung beim forumZFD, wollen den Nippeser Friedenslauf auch in den kommenden Jahren fortsetzen und weitere Schulen zur Teilnahme gewinnen.
 
Der Veranstalter, das forumZFD, will mit dem Friedenslauf ein Zeichen setzen für mehr Miteinander, für Solidarität mit Geflüchteten, Völkerverständigung und gewaltfreie Friedenspolitik.
 




__________________________________
Autor und Copyright: Christine Lieser für Laufen-in-Koeln
Foto: Jürgen Cremer

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben