Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Schreiner und Coutellier siegen beim 36. Dauerlauf im Severinsviertel
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> NetCologne Dauerlauf im Severinsviertel >> Artikel

10.10.2021  

 
 

Christian Schreiner führte von Anfang an das gesamte Teilnehmerfeld an


Cristian Schreiner und Vera Coutellier siegen mit Top-Zeiten beim Severinslauf
 
Endlich wieder ein echter Lauf, endlich wieder Citylauf, endlich wieder Dauerlauf im Severinsviertel. Bei herrlichem Herbst-Bilderbuchwetter und 12 Grad läuferfreundlichen Temperaturen starteten Bürgermeister Dr. Ralf Heinen gemeinsam mit Gastgeber und Veranstalter Georg Herkenrath mit einem lauten Knall aus dem Startrevolver die 36. Auflage des beliebten Südstadtlaufes. Mit Jubelrufen quittierten die rund 450 gemeldeten Läuferinnen und Läufern den Auftakt und nahmen 3 Mal den 3,3 km langen Rundkurs unter die Füße.
 
Leider konnte der beliebte Vedelslauf aufgrund der aktuellen Coronaschutzmaßnahmen nicht wie gewohnt stattfinden. So mussten die Läufer und Läuferinnen auf eine 5km Variante verzichten, auch fehlte die große Afterrun-Party mit groß angelegter Siegerehrung im Anschluss. Auch konnten nur Teilnehmerinnen und Teilnehmer antreten, die entweder geimpft oder genesen waren. Aber das tat der Laufveranstaltung keinen Abbruch. Im Gegenteil, viel mehr war man froh, dass ein derartiger Lauf wieder stattfand und insbesondere der Severinslauf. Aber nächstes Jahr, da sind sich alle einig, wird es wieder wie früher sein.
 
Aus sportlicher Sicht war es ein großartiges Rennen. Von Anfang an, zeigten die Top-Läufer, dass sie nicht zum Schaulaufen angetreten waren, es ging um Bestandsaufnahme und bestmögliche Zeiten. Immerhin finden in kürze Deutsche Meisterschaften im HM und 10 km statt, da bot sich der Severinslauf ideal als Testrennen an. Bereits in der ersten Runde schoss Christian Schreiner los und setzte sich an der Spitze ab. Ihm folgte mit immer größerem Abstand der in Köln lebende Luxemburger Philippe Gillen. Ebenfalls mit Abstand nach vorne und hinten folgte Christian Königstein vom TV "Jahn" Bad Driburg. Eine Reihenfolge, die sich bis zum Schluss nicht mehr ändern sollte. Die Frauen bewegten sich gar nicht weit entfernt von der Männerspitze. Vera Coutellier vom ASV Köln nahm ebenfalls von Anfang an eine Spitzenposition ein. Ihr folgte die Vereinskollegin Nadja Gaus. Christel Dörschel vom SG Wenden lief auf Platz 3. Am Ende stellte sich dann nur noch die Frage nach den Zieleinlaufzeiten. Die DLV vermessene Strecke wurde diesmal vom Sieger Christian Schreiner in 31:05 Minuten zurückgelegt. "Ich bin diese Rennen aus dem vollen Training gelaufen und meine Beine waren noch nicht frisch, ich hoffe, dass ich nächste Woche bei dem DM noch eine Schippe drauflegen kann.", so Schreiner. Eine 31er Zeit schaffte auch Philippe Gillen, der 50 Sekunden später auf Platz Zwei einlief. Christian Königstein lief eine 34:38 Minutenzeit. Bei der Siegerin Vera Coutellier zeigte die Uhr 35:58 Minuten an. Nadja Gaus schaffte es auf 37:49 Minuten. Christel Dörschel lief nach 39:14 Minuten ein.
 
Sportlich unterwegs war auch der Gastgeber selber. Claudia Maria Henneken, die seit 2017 eine Startlizenz für den DauerLaufVerein e.V. hat, landete mit 41:22 Minuten auf Platz 4.
 
Im Ziel gab es für alle Finisher ein leckeres Reissdorf-Kölsch Alkoholfrei. Die jeweils Schnellsten bekamen unmittelbar nach dem Zieleinlauf Gutscheine für ein leckeres Frühstück im Linder Hotel.
 
Fazit: "Eine gelungene Laufveranstaltung, eine gelungene Wiederbelebung des Laufes nach so langer Entbehrung. Wir freuen uns alle auf den 24. April 2022, wenn die 37. Auflage des Dauerlauf im Severinsviertel stattfindet".



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Foto: Thomas Eickmann

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben