Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Premiere: #ZeroHungerRun erstmals in Düsseldorf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> #ZeroHungerRun Düsseldorf >> Artikel

22.06.2023  

 
 

Start beim ZeroHungerRun in Düsseldorf
 
Premiere in Düsseldorf:
Charity-Lauf der Welthungerhilfe startete erstmals in der Landeshauptstadt
 
Nach Bonn und Köln ging nun erstmals auch Düsseldorf für eine Welt ohne Hunger an den Start. Am Vorabend der Sommerferien feierte der #ZeroHungerRun am 21. Juni im Oberbilker Volksgarten sein lokales Debut. Alle Interessierten, ambitionierte Sportler*innen oder motivierte Lauf-Neulinge waren eingeladen, sich über 5km oder 10 km Schritt für Schritt für die gute Sache zu engagieren. Die Startspenden des Benefizlaufs, den die Welthungerhilfe in Zusammenarbeit mit ihrem Düsseldorfer Freundeskreis durchführte, leisten einen wichtigen Beitrag im Einsatz gegen Hunger und Armut in Sierra Leone.
 
Auf der Laufstrecke
 
Gemeinsam mit dem Düsseldorfer Freundeskreis und unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller lenkte die Welthungerhilfe beim ersten Düsseldorfer #ZeroHungerRun die Aufmerksamkeit auf den weltweiten Hunger. Ein Leben ohne Hunger ist ein Menschenrecht, und doch verfügen bis zu 828 Millionen Menschen nicht über ausreichend Nahrung. Beim gestrigen Benefizlauf haben nun mehr als 1.000 Düsseldorfer*innen, egal in welchem Tempo sie durch den Volksgarten joggten, sprinteten, gingen oder walkten, die Möglichkeit genutzt, sich sportlich zu engagieren. Eine Spende in Höhe von 17.000 Euro sind durch die Teilnehmenden zusammengekommen, die nun in die Projektarbeit der Welthungerhilfe in Sierra Leone fließt.
 
ZDF heute-Moderatorin Sara Bildau und TV-Moderator Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser, der aktiv auf Lauf teilnahm.
 
ZDF-heute-Moderatorin Sara Bildau gab das Startsignal für die 5- und 10km-Läufe und äußert sich wie folgt: ?Ich freue mich sehr, dass der ZeroHungerRun zum ersten Mal in meiner Herzens-Stadt Düsseldorf stattfinden konnte - in der ich seit vielen Jahren lebe. In meinem Beruf werde ich täglich mit schlechten Nachrichten konfrontiert. Wenn ich jetzt einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, Familien aus Sierra Leone etwas mehr Sicherheit zu geben in diesen unsicheren Zeiten - dann ist die Motivation enorm! Gemeinsam mit anderen Läuferinnen und Läufern kann ich nun für gute Nachrichten sorgen, und zwar mit vielen Spendengeldern aus Düsseldorf!?
 
Laufen, um notleidenden Menschen eine Perspektive zu bieten - die nächste Gelegenheit bietet sich am 10.09.2023 in den Bonner Rheinauen.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Fotos: Welthungerhilfe / Torben Flatemersch.

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben