Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Letzter Lauf der GSV-Porz Winterlaufserie: Riesen Starterfeld trotz "Pampe"
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Winterlaufserie des LSV Porz >> Artikel

24.02.2005  

 
 

Da strahlte Helmut Urbach vom GSV-Porz über das ganze Gesicht. Als Veranstalter konnte er den Teilnehmern nicht nur wieder eine gelungene Veranstaltung bieten, sondern diesmal auch richtiges Winterwetter. Sozusagen, passend zum Thema "Winterserie". Ob die Aktiven vom Wetter auch so begeistert waren, sei mal dahingestellt. Nach längerem nachdenken muss man allerdings zugeben: "Irgendwie hat's dann doch Spaß gemacht". Sicherlich war es nicht für jeden einfach, insbesondere für die Teilnehmer der großen Serie, sich bei den nass, kühlen Temperaturen mit einsetzendem Schneefall und teilweise schlammigen Abschnitten über die Halbmarathondistanz zu schleppen. Aber mit dem verdienten Pokal oder Badetuch als Belohnung zum krönenden Abschluss der Serie, waren die Quälereien schnell vergessen. Viel zu groß war der innere Stolz, alle drei Läufe der letzten Wochen erfolgreich absolviert zu haben.

Strahlen darf Helmut Urbach mit seinem Team auch über die Anzahl der Teilnehmer. Neben den 603 Serienbesuchern in diesem Jahr schlossen sich auch jeweils zahlreiche Tagesbesucher an. Ein ähnliches Ergebnis erzielte der GSV-Porz letztes Jahr auch schon. Angesichts der überall zurückgehenden Teilnehmerzahlen konnte der GSV-Porz sein Ergebnis allerdings halten, was man als positive Bestätigung seitens der Teilnehmer verbuchen darf.

Erfolgreich zurückblicken kann auch der TSV Rhönsahl 1886. Sascha Perisic gewann die große Serie. Lief erfolgreich über die Distanzen von 10, 15 und 21,1km. Ihm folgen auf Platz 3, 5, 6 und 7 weitere Vereinskammaraden. Von weit angereist war auch die Siegerin bei den Frauen. Marlen Günther gewann die Große Serie für ihren Verein des LLG St. Augustin.

Unter all der Spitzenläufern darf aber auch nicht das Mittelfeld und das tapfere Schlusslicht vergessen werden. Auch sie haben ihr Bestes gegeben. Daher sei hier einmal stellvertretend Miles Hepper (M6) als einer der jüngsten und
Prof. Gerhard Uhlenbruck (M75) als einer der ältesten Teilnehmer aufgeführt.

Sieger und Siegerin : 3x1 Kilometer:
Reipen, Lukas           SC Olpe                9:49 Min.
Udelhoven, Tilia        SSF Bonn              11:14 Min.

Sieger und Siegerin: 3x5 Kilometer:
Fericks, Philipp        GSV Porz              50:57 Min.
Memminger, Andrea       Wipperfürth           61:58 Min.

Sieger und Siegerin: 3x10 Kilometer:
Scchneider, Norbert     LG Wipperfürth      1:41:55 Std.
Wagner, Yuonne          TSV Weiss-Köln      2:03:22 Std.

Sieger und Siegerin 10, 15km und Halbmarathon:
Perisic, Sascha         TSV Rhönsahl        2:41:06 Std.
Günther, Marlen         LLG St.Augustin     3:20:31 Std.





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben