Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Es ist wieder soweit: GSV Porz Sommerabendlauf und Kölner Frauenlauf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Sommerabendlauf des LSV Porz >> Artikel

13.07.2005  

 
 

 
Start des Frauenlaufes mit starker Führung. Birgit Lennarzt (StartNr. 131).  

Am kommenden Freitag ist es wieder soweit. Die alten Hasen der Laufszene in und rund um Köln kennen die Veranstaltung bereits schon seit 16 Jahren, den 'Sommerabendlauf' der Langlaufabteilung des GSV-Porz. Die Frauen schätzen den Laufabend um so mehr allerdings erst seit 9 Jahren. Denn seitdem gibt es im Rahmen der angebotenen Läufe auch den 'Kölner Frauenlauf'.
 
Der Sommerabendlauf ist eigentlich nur eine Veranstaltung von vielen, die der GSV-Porz anbietet. Dies wird allein schon dadurch deutlich, da in Leidenhausen ebenfalls auch die Winterlaufserie angeboten wird. Initiiert hat sie allesamt Helmut Urbach. Im Vergleich zu den Winterläufen, hat die Veranstaltung im Sommer natürlich einen ganz anderen Charme. Denn da flüchtet man im Anschluss der Läufe nicht vor der Kälte, sondern gesellt sich noch etwas zusammen, um bei einem Freibier den wunderschönen Sonnenuntergang zu genießen.
 
Die Laufveranstaltung ist ein Abend für die ganze Familie. Angefangen vom 400m Bambinilauf für die ganz Kleinen bis 4 Jahre, über 1000m für Schüler, bis hin zum 5-10km Lauf für Jugendliche, Männer und Frauen aller Altersklassen, ist für Jeden etwas dabei. Selbst die Walker kommen auf ihre Kosten, auf sie wartet ein 5km langer Rundkurs. Einzig das Mitführen von Babyjoggern während des Wettkampfes ist verboten. So sieht es die Regel des DLV vor.
 
Die Läufe selber werden mit Start und Ziel im Naherholungsgebiet Eil-Leidenhausen ausgetragen. Genauer gesagt, im Eck zwischen der Straße "Hirschgraben" und der neuen ICE-Trasse, entlang der A59. Die Strecke selber führt am Wildgehege und  Reitbahn vorbei, sowie durch das Gut Leidenhausen. Eine amtlich vermessene Streckenführung bestehend zu 80% aus Asphalt, mit viel Natur, die aufgrund seines hohen Schattenanteils und der kühlen Waldluft das Laufen gerade bei hohen Sommertemperaturen erleichtert. Das superflache Streckenprofil eignet sich als ideale Laufstrecke, z.B. für Bestzeiten. Je nach gewähltem Lauf,
 
  Nach dem Lauf wird traditionell 100 Liter Freibier angezapft. Ein Ritual, dass auch unter gesundheitsbewussten Läufern Anklang findet.
wird der 5.023 km Rundkurs ein bis zwei Mal gelaufen.
 
Leider ist die Anzahl der Teilnehmer in den letzten Jahren etwas rückläufig geworden. Eigentlich schade, denn im Vergleich zu manch wilder Laufveranstaltung, die nur den alleinigen Kommerz verfolgt, fließen hier die Startgelder in die Vereinskasse und sichern den Fortbestand des Sportvereins.

Apropos Natur und Landschaftslauf. Eine Anreise zu der Veranstaltung ist übrigens auch bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Mit Zug bis Hauptbahnhof, dann mit der S-Bahn 12 bis Porz/a. Rhein und umsteigen in die Buslinie 152 oder 160 bis Porz - Eil, Kirche bzw. Hirschgraben.
 

Nachmeldungen sind an den Veranstaltungstagen vor Ort möglich. Das Startgeld beträgt für den Bambilauf 1 Euro, Schüler/innen u. Jugend 5 Euro. Erwachsene zahlen 9 Euro. In dem Organisationsbeitrag ist die kostenlose Zusendung der Urkunde, sowie Ergebnisliste bereits enthalten.


Zeitplan:
 
17.50 Uhr
18.20 Uhr
18.25 Uhr
18.35 Uhr
18.45 Uhr
19.40 Uhr
19.50 Uhr
5 km
400 m
1000 m
5 km
10 km
5 km
10 km
Nordic / Walking
Bambilauf bis 4 Jahre
Schüler/innen
Frauen / Jgd. alle Altersklassen
Frauen / Jgd. alle Altersklassen
Männer/ Jgd. alle Altersklassen
Männer/ Jgd. alle Altersklassen

 

    www.helmuturbach.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben