Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

19. Zunft-Kölsch-Lauf nach Bielstein, im Laufschritt zur kühlen Erfrischung
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Zunft-Kölsch-Lauf >> Artikel

20.04.2003  

 
 

Nichts für Weicheier, denn nur die Harten kommen in den Garten und der befand sich für die rund 60 Teilnehmer eines Freundschaftslaufs rund 50km entfernt vom Start. Einer Gemeinde im Bergischen, die den Namen "Bielstein" trägt. Gestartet wurde in aller Frühe, acht Uhr morgens in Köln Porz, am Ostersonntag. Der Weg zum Ziel ist wahrlich kein Zuckerschlecken und verlangt einiges ab von den Teilnehmern. Die erste Hälfte mag noch moderat sein, doch ab da muss der Läufer einige, beachtliche Höhenmeter überwinden. Lediglich die wunderschöne Landschaft, malerische Ortschaften und die ausgiebige Streckenversorgung lenken ein wenig von den Anstrengungen ab. Einer Strecke, die von der Freizeitanlage Gut Leidenhausen, über Rösrath, Donrath, Marialinden, Büddelhagen, Verr und Drabenderhöhe bis nach Bielstein führt.
 
Auf die Uhr müssen die Läuferinnen und Läufer nicht schauen, denn es ist kein Wettkampf um Bestplatzierungen, eher ein Freundschaftslauf. Die Teilnehmer sind gut durchtrainiert, wobei eine maximal vorgegebene Ankunftszeit von 5:30 für die Aktiven durchaus realistisch ist und weitgehend auch eingehalten wird.
 
Doch was ist es, was Mann und Frau dazu bringt, freiwillig eine 50km Strecke durch das Bergische Land, mit lang gezogenen Steigungen auf sich zu nehmen? Nun, im Ziel erwartet den Finisher ein leckeres, kühles Zunft Kölsch des Veranstalters. Nämlich der Erzquell Brauerei Bielstein, die das harte Laufspektakel nun schon zum 19. Mal veranstaltete. Mit professioneller Unterstützung von Ingrid und Jupp Linden des TuS Weiershagen-Forst 08, die den Lauf ausrichteten. Aber es ist natürlich nicht nur die kühle Erfrischung im Ziel, dass die Läufer auf die 50km lange Strecke bringt, nämlich auch der Spaß an der Herausforderung und das landschaftliche Lauferlebnis. Ein Erlebnis, an dem einige schon seit fast Anfang an, ununterbrochen teilnehmen. Wie beispielsweise die Laufgladiatoren Ingeborg und Helmut Urbach. Zwar wird der Lauf nirgends öffentlich beworben, dennoch freut sich der weitgehend feste Kreis immer wieder gern auf neue Gesichter. Solange das aus organisatorischen Gründen, streng limitierte Teilnehmerfeld nicht gesprengt wird. Am weit angereistesten waren 2 Holländer, Vertreter einer Marathon- und Ultralangstreckenbegeisterten Laufgemeinschaft,  
 
Dirk Lieder aus Gummersbach schaffte die 50km-Strecke als Erster, doch das war während der im Anschluss stattgefundenen Siegerehrung in den Räumen der Brauerei nur Nebensache, denn hier werden alle Aktive gleich behandelt. Als Anerkennung der erbrachten Leistung bekommt jeder Teilnehmer ein eigens geprägtes Kölschglas, eine Flasche und Teilnehmerurkunde persönlich überreicht. Besonders geehrt wurden Wiederholungstäter wie beispielsweise Albert Buntenbroich vom GSV-Porz, der zum 15. Mal mitlief. Gemeinschaft wird auch hier groß geschrieben und somit durften sich die Lauffreunde des TV Witzhelden als größte Mannschaft auf ein 2 Liter Zunft-Kölsch Glas freuen. Gut gestärkt durch Kuchen und Schnittchen, sowie der durstlöschenden Produktpalette der Brauerei, freute man sich, und stößt jetzt schon mal auf den "20. Zunft-Kölsch-Jubiläumslauf" im nächsten Jahr an.
 

Zwei Zunft-Kölsch Läufer auf dem Weg nach Bielstein. Frisch gestärkt an der Versorgungsstelle geht es gleich weiter zur ersten Bergwertung.
 
Jupp (links) und Ingrid Linden (rechts), ernten als Organisatoren des Laufs von den begeisterten Teilnehmern lang andauernden Applaus und Danksagungen.
 
Der TV Witzhelden brachte die meisten Vereinsmitglieder auf die 50km Ultrastrecke. Zur Belohnung gab es vom Veranstalter der Erzquell Brauerei ein 2 Liter Glas.

 



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben