Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

25. Bergisch Gladbacher Bahnlaufserie und 25 Jahre Stadion-Jubiläum
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach >> Artikel

10.08.2007  

 
 

25. Bergisch Gladbacher Bahnlaufserie und 25 Jahre Einweihung des neues Stadions
Brigitte Kraus und Klaus Orth kommen zum doppelten Jubiläum
 

Im August 1982 wurde die neue Kunststoffbahn und die neue Tribüne der heutigen BELKAW-Arena eingeweiht, hat Jochen Baumhof in der Chronik der Bergischen Leichtathletik herausgefunden. Seitdem genießt die Bergisch Gladbacher Bahnlaufserie in Läuferkreisen Kultstatus. Als Ehrengast hat sich zum Start der 25. Auflage am 16. August Brigitte Kraus vom ASV Köln angesagt. Die gebürtige Bensbergerin und 63fache Deutsche Meisterin war 1982 dabei, bevor sie ein Jahr später in Helsinki über 3000 m Vizeweltmeisterin wurde. Zum doppelten Jubiläum wird Bürgermeister Klaus Orth eine neue Stadionglocke überreichen. Albert Heider, Direktor der Gladbacher Filiale der Kreissparkasse Köln, stellt für die Schnellsten der Serien Siegerprämien zur Verfügung. Doch bevor diese auf den neuen Siegerpodesten verteilt werden, kämpfen rund 700 Läufer um Zeiten und Plätze.
 
Die Idee dieser Serie stammt von den Organisatoren des Königsforst-Marathons, Ursula und Manfred Blasberg. Das Konzept, einen Läufertag im Stadion für alle Alters- und Leistungsklassen anzubieten, ist bis heute in Deutschland einmalig. Oskar Altendorf vom TV Refrath hat 1998 diese Serie vor dem Aus gerettet und Jochen Baumhof sie ab 1999 mit viel Erfahrung und Herzblut wieder zu neuem Glanz geführt.
 
Das Laufprogramm bietet jeweils donnerstags am 16., 23. und 30.08. für alle Schüler- Jugend- und Altersklassen ein breites Angebot. Kinder bis 10 Jahre können jeweils um 17 Uhr auf der Spaßrunde Stadionatmosphäre schnuppern und werden mit einer Medaille belohnt. SchülerInnen laufen 800, 1000 und 2000 m, Langstreckler messen sich über 3- 5- und 10000 Meter. Ein besonderes Highlight sind die Mittelstreckenläufe über 800,1000 und 1500 m. Nationale Spitzenläufer lassen spannende Wettkämpfe erwarten. „Wir hoffen auch auf einige Starter aus den Benelux-Staaten“ so Organisator Jochen Baumhof. Die Aktiven des Veranstalters TV Refrath sind auch die Favoriten der Kreismeisterschaften 2007, die auf den Distanzen über 800, 1500, 5000 und 10000 Meter ausgetragen werden.
 
Es lohnt sich also dabei zu sein. Zuschauer haben freien Eintritt. Die Ausschreibung mit Zeitplan und allen Infos sowie eine Online-Anmeldungen bis zum 12.08. unter www.tvr-running.de. Meldungen sind natürlich auch an allen drei Wettkampftagen noch möglich.






__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben