Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Ab km 5 gab's für laufende Weinliebhaber Heilbronner Trollinger
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Heilbronner Trollinger-Marathon >> Artikel

26.05.2003  

 
 

Jede Laufveranstaltung hat so sein Steckenpferd. Irgend ein Aushängeschild, mit dem es sich nach außen hin präsentiert. Der Trollinger Marathon in Heilbronn beispielsweise, präsentiert mit seinem Lauf eines der größten Weinbaugemeinden Deutschlands. Als Hauptstadt des Weines im Anbaugebiet Württemberg. Nun stellst sich die Frage, wie man da am Besten den Alkohol mit einem Marathon verbinden kann. Zwei Dinge, die auf den ersten Blick eigentlich nicht so unbedingt zusammen passen. Ein Blick nach Frankreich zeigt auf, wie man die beiden Interessen miteinander verbinden könnte. Der Rotweinmarathon (Médoc Marathon) erfreut sich dabei grenzenloser Beliebtheit. Das Startfeld des Marathon ist auf 8000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer limitiert, worauf sich 20.000 Bewerber um die begehrten Startnummern Jahr für Jahr bewerben. Die Veranstaltung gleicht einem Kostümfest. Wer dort nicht verkleidet läuft und von den zahlreichen Weinproben kostet, ist hier eigentlich völlig fehl am Platz.

Nun gibt es aber auch auch Weinliebhaber unter den Sportlern, die eine 42,195km Strecke des Marathon Willens absolvieren wollen, ohne sich dabei nicht unbedingt in der Trinkfestigkeit und Kostümierungsvielfalt beweisen zu müssen. Mit anderen Worten, ein Weinlauf der etwas dezenteren Art wäre da vielleicht etwas angenehmer.

Der Heilbronner Trollinger-Marathon am vergangenen Sonntag zeigte auf, wie man Spitzensport und Wein dennoch unter einen Hut bekommen kann und dabei trotzdem beide Interessen gleichermaßen bedient. Jeder Teilnehmer bekam im Vorfeld eine Flasche Trollinger Wein überreicht. Ein nettes Andenken, dessen Etikett den Rotwein zu einem Unikat macht. Somit war der Weinfreund fürs Erste bedient. Für die andere Hälfte, nämlich die des Athleten, wartete eine herausfordernde, attraktive Landschaftsstrecke durch ein beeindruckendes Weinanbaugebiet und malerische Ortschaften mit wahrlich begeisterungsfähigen Zuschauern. Ein Punkt zu Punkt Lauf durch die umliegenden Ortschaften, angeheizt durch Volksfeststimmung. Weiterhin wurden hierbei auch die 3. internationale Handwerksmeisterschaft und Süddeutsche Meisterschaft im Marathon und Halbmarathon ausgetragen. Eine Sightseeingtour durch Weinberge ohne Weinproben? Das geht dann aber irgendwie doch nicht. Um dem nun gerecht zu werden, fand der interessierte Sportler an den Versorgungsstellen entsprechende Anlaufstellen. Dezent und eher etwas unauffällig, wohl bemerkt. Meist ein kleiner Tisch mit 5-6 Gläsern des wohlschmeckenden Weingutes. Wer auf Bestzeiten aus war, wird sie höchst wahrscheinlich nicht sofort erblickt haben. Der Laufgenießer hingegen, durfte beim Heilbronner Trollinger Marathon seine Freude am Laufen befriedigen und nebenbei dann doch noch mit den Zuschauern auf ein Gläschen Wein anstoßen. Die schnellen Läuferinnen und Läufer, die auf gute Platzierungen aus waren, kamen dennoch nicht zu kurz. So bekamen der Pole Tomasz Chawawko für 2:31:49 Stunden und Gudrun de Pay für 2:54:20 Stunden einen Sonderpreis in Form von 50 goldprämierter Weinflaschen für die jeweiligen neuen Streckenrekorde. Aber nicht nur den Spitzenläufer winkte ein gut gefüllter Weinkeller mit erlesenen Weinen für den sich die Strapazen lohnten, auch die Plätze 1-3 der insgesamt 23 Altersklassen im Marathon und Halbmarathon wurden mit Weinen belohnt.

Das Konzept der Veranstaltung scheint aufzugehen, das bescheinigten zumindest die
etwa 1200 zusätzlichen Teilnehmer, die dem Veranstalter einen neuen Rekord von 5154 Gesamtteilnehmern bescherten. Da ist man sich einig, "Die Organisation stimmt zu 100 Prozent ".





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben