Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Berechnung des Kalorienverbrauches nach det MET-Methode
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Berechnungen >> Artikel

07.01.2009  

 
 

In diesem Artikel wird die Möglichkeit aufgeführt, wie man den Kalorienverbrauch beim Sport abhängig vom Gewicht und Zeitdauer berechnen kann. Die Basis für die Berechnung sind die von der University of South Caroline ermittelten Metabolischen Äquivalnte. In dieser in der Referenz genannten Studie wurde die Sauerstoffaufnahme für eine Reihe von Aktivitäten gemessen.
 
Ein MET (Metabolischen Äquivalnte) ist definiert als die Sauerstoffaufnahme beim Sitzen. Diese Sauerstoffaufnahme beträgt etwa 3.5 ml/kg/min. Da der Kalorienverbrauch direkt von der Sauerstoffaufnahme abhängig ist kann man ein MET auch als Kalorienverbrauchsformel angeben: 1 kcal/kg/Stunde. Dabei entspricht ein MET etwa dem Ruhe-Nüchtern-Umsatz.
 
Das metabolisches Äquivalent unterstellt einen linearen Zusammenhang zwischen Kalorienverbrauch und Sauerstoffaufnahme. In der Realität ist dies nicht ganz der Fall. Je nachdem ob vorwiegend Fett oder Kolehydrate zur Energegewinnung genutzt werden, wird ein unterschiedliches Volumen an Sauerstoff benötigt um einen gegebene Energiemenge bereitzustellen. Um eine Kcal aus Fett zu gewinnen werden ca. 211ml Sauerstoff benötigt, für eine Kcal aus Kohlenhydrat hingegen nur 198ml. Im Extremfall also eine Differenz von etwa 5%.

In der nachstehenden Tabelle sind einige Geh- Walking- und Laufaktivitäten aufgelistet. Der Kalorienverbrauch errechnet sich wie folgt:

Gewicht: 70kg
Zeit: 60 Minuten

Formel: MET*Kg*(Zeit/60)

Beispiel: Joggen, allgemein: 7*70*(60/60) = 490


Wer keine Lust hat, die Zahlen im Kopf auszurechnen, kann sich die Tabelle hier auch im Excelformat herunterladen.
 

ID

Aktivität MET Kcal
12010 Joggen/Walken (die Joggingeinheit kürzer als 10 Minuten) 6 420
12020 Joggen, allgemein 7 490
12025 Joggen auf der Stelle 8 560
12027 Joggen auf einem Minitrampolin 4,5 315
12030 laufen ca. 8 km/h (7:30 min/km) 8 560
12040 laufen ca. 8,5 km/h (7:04 min/km) 9 630
12050 laufen ca. 9,5 km/h (6:19 min/km) 10 700
12060 laufen ca. 11 km/h (5:27 min/km) 11 770
12070 laufen ca. 11,5 km/h (5:13 min/km) 11,5 805
12080 laufen ca 12 km/h (5 min/km) 12,5 875
12090 laufen ca 12,5 km/h (4:48 min/km) 13,5 945
12100 laufen ca. 13 km/h (4:36 min/km) 14 980
12110 laufen ca.14 km/h (4:17 min/km) 15 1050
12120 laufen ca. 15 km/h (4 min/km) 16 1120
12130 laufen ca. 16 km/(h (3:45 min/km) 18 1260
12140 laufen, querfeldein 9 630
12150 laufen (Taylor Code 200) 8 560
12170 laufen, Treppauf 15 1050
12180 laufen, auf der Bahn, Gruppentraining 10 700
12190 laufen, Training, einen Rollstuhl schieben 8 560
       
15734 Leichtathletik (Hürdenlauf) 10 700
       
17070 Treppe runter steigen 3 210
17080 Wandern, querfeldein (Taylor Code 040) 6 420
       
17110 Walking 6,5 455
       
17170 laufen, ca. 4 kmh, stabiler Untergrund 3 210
17180 laufen/walking, Bergab, ca. 4 kmh 2,8 196
17190 laufen/walking, ca. 4,5 kmh, ebenerdig, moderates Tempo, stabiler Untergrund 3,3 231
17200 laufen/walking, ca. 5,5 kmh, ebenerdig, zügig, stabiler Untergrund, Herz-Kreislauftraining. 3,8 266
17210 laufen/walking, ca. 5,5 kmh, Bergauf 6 420
17220 laufen/walking, ca. 6 kmh, ebenerdig, stabiler Untergrund, sehr zügig 5 350
17230 laufen/walking, ca. 7 kmh, stabiler Untergrund, sehr, sehr zügig 6,3 441
17231 Walking, ca. 8 kmh 8 560
17250 laufen zur Entspannung z. B. in der Mittagspause 3,5 245
17260 laufen/walking, Waldweg, Trampelpfad 5 350
17270 laufenWalking, zur Arbeit 4 280
17280 laufen/walking zu einem Nebengebäude 2,5 175




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben