Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Knapp 400 Teilnehmer beim "10 Meilen von Köln" Lauf an den Rhein
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> 10 Meilen von Köln >> Artikel

26.09.2001  

 
 

Früh morgens sah es noch gut aus. Die Temperatur war den Umständen entsprechen noch angenehm. So dachten wohl auch an die fast 300 Läufer, die sich den ca. 100 Vorangemeldeten anschlossen. Die wunderschöne Rheinkulisse an der Alfred-Schütte-Allee musste auch dieses Jahr wieder besucht werden. Otmar Hinz und der E.S.V. Grün-Weiß Gremberghoven Lauftreff hatten zum Lauf "Die 10 Meilen von Köln" an den Rhein eingeladen. Der mit sehr viel Liebe durchgeführte Lauf ließ auch dieses Jahr an nichts fehlen. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet, gegrillte Würstchen, Getränke sowie 'preiswertes' Bier rundeten die Veranstaltung gelungen ab. Viel Humor bewiesen die Veranstalter mit ihren lustigen T-Shirts, auf der ihre Aufgabe bzw. Künstlername drauf stand. So nannten sich z.B. die Mitglieder an der Wasserverpflegungsstelle "Wasserbüffel" oder "The Queen of Table Water". Aber auch "Kuchengirl" und "Teetante" lassen schnell vermuten, das sie für das Wohl der Läufer sorgten.
Nachdem die ersten Starts erfolgten, verschwand langsam der diesige Himmel und die Sonne kam heraus. Das Thermometer kletterte in die Höhe. Aber die meisten Läufer gaben trotz der Hitze nicht auf. Tapfer rannten sie die Strecke ab und folgten "Die schnelle Speiche", dem Führungsradfahrer. Da kam für die Meisten  die Wasserverpflegungsstelle gerade recht. Schnell griff man da nach dem kühlen Nass für eine Abkühlung über den Kopf, oder zum Ausgleich des Wasserhaushaltes. An dieser Stelle viel dann doch ein kleine Schwachstelle auf. Besonders bei den sehr engagierten Läufern setze die Wasserdusche und der Schweiß in Brusthöhe den Papiernummernschildern derartig zu, das diese teilweise recht schnell aufweichten und als Schnipsel ins Ziel getragen werden mussten. Für derartige Fälle empfiehlt es sich als Läufer, das Nummernschild in Hüfthöhe zu tragen. Für nächstes Jahr sind aber eh wieder wasserfeste Nummern angedacht.
Im Zielkanal sorgte Helmut Urbach für Stimmung. Mit Musik und seinen lockeren Sprüchen munterte er die sichtlich erschöpften Finisher wieder auf. Als Durstlöscher gab es für jeden noch mal ausreichend Tee im Zielbereich.
Jeder Teilnehmer, der das Ziel erreicht hat, erhält eine Urkunde und eine Ergebnisliste zugesandt. Die drei zeitschnellsten Läufer/innen über 5 km, 10 km und 10 Meilen (siehe Ergebnisliste) erhielten im Rahmen einer Siegerehrung einen Pokal. Die zeitschnellsten 1km Läufer/innen wurden direkt mit Sachgeschenken bedacht.
Marion Weck, Fritz Vogel und Volker Jeronim haben als Letztes die Ziellinie überschritten. Auch sie bekamen eine Belohnung für ihren läuferischen Einsatz. Herzlichen Glückwunsch,
und auch an die Veranstalter für den tollen Vormittag.

 





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben