Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Rekord: Über 6.000 Läufer und Walker beim 4. Firmenlauf Bonn
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Firmenlauf Bonn >> Artikel

17.09.2010  

 
 

Mit einem Lächeln über die Ziellinie
 
Leichtfüßig oder mit müden Beinen, aber alle mit einem Lächeln auf den Lippen - so überquerten am Donnerstagabend die Teilnehmer des 4. Firmenlaufs Bonn die Ziellinie. Da lagen 5,7 Kilometer hinter ihnen. Viele der Teams aus 267 Firmen, Verbänden und Behörden waren im eigenen Firmen-Laufshirt und oft kreativ verkleidet auf die Strecke gegangen und kamen auch gemeinsam ins Ziel. Zahlreiche Freunde und Kollegen unterstützen die Sportler auf der Strecke.
 

Sportlich-fair auch mit über 6000 Teilnehmern
 
Um 18:30 waren 6084 Läufer und Walker an der großen Blumenwiese in der Bonner Rheinaue gestartet. Trotz der im Vergleich zum Vorjahr erneut um rund 1000 Läufer gestiegenen Teilnehmerzahl ging es sportlich-fair zu. „Der Firmenlauf ist ein Teamevent und kein Wettkampf auf Zeit“, erklärt Veranstalter Burkhard Weis. „Das Motto heißt Miteinander – Füreinander, denn wir wollen das Wir-Gefühl in den Unternehmen stärken. Beim Firmenlauf geht es deshalb nicht um die Schnellsten, der Teamgedanke steht im Mittelpunkt. Dazu gehört auch, Schnellere überholen zu lassen und vor allem gemeinsam Spaß beim Laufen zu haben. Die zufriedenen Gesichter und die gute Stimmung zeigen uns, dass diese Idee auch mit über 6.000 Teilnehmern funktioniert hat. Deshalb sind wir als Veranstalter sehr froh und zufrieden.“

 
Preise für die engagiertesten und die kreativsten Teams
 
Im Ziel erwarteten die Teilnehmer Musik, Anfeuerungsrufe und Sponsor Rosbacher mit kalten Getränken. Auf der After-Run-Party wurde gefeiert und die engagiertesten und die kreativsten Teams erhielten Preise. Viele Unternehmen machten den Firmenlauf zur Firmenparty, das Veranstaltungsgelände war ausgebucht.
 
 
And the winner is: Vario Images, KSI, SolarWorld und SGL Carbon
 
Bei der Preisverleihung lautete die entscheidende Frage: „Welche Firma hat die meisten Kollegen an den Start gebracht?“ Ob Ich-AG oder Weltkonzern - jeder konnte gewinnen. Das größte Team stellte die Deutsche Telekom AG mit 411 Läufern. Aber auch kleinere Firmen hatten eine Chance, denn Preise gab es für die Teams mit den meisten Teilnehmern im Verhältnis zur Mitarbeiterzahl. 23 Unternehmen brachten tatsächlich alle Mitarbeiter an den Start. Dazu gehörte auch das Team der Vario Images GmbH & Co. KG aus Bonn, die mit 14 Läufern in der Kategorie der Unternehmen bis 50 Mitarbeiter siegte. Den ersten Platz bei den Firmen mit 51-200 Mitarbeitern belegte das Team des Katholisch-Sozialen Instituts (KSI) aus Bonn das mit 69 von 70 Mitarbeitern am Start war. In der Wertungsgruppe von Unternehmen mit 201-500 Mitarbeitern siegte das Team der Bonner Solar World AG mit 73 Aktiven und bei den Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern kamen die Läufer SGL Carbon GmbH aus Bonn auf den ersten Platz. Den ersten Preis für das Team mit der höchsten Spendensumme ging an die Medico Zahnklinik für 2000 € Spenden, gefolgt von der Zurich Versicherung und der Wilhelm Stolle GmbH mit 1.200 bzw. 500 € Teamspenden. Der Preis für das originellste Laufoutfit erhielten die „Toreros“ des Spanischen Forums.
 
 
12.494 Euro Spenden für CARE und Mukoviszidose e.V.
 
Pro Teilnehmer spendet der Veranstalter einen Euro an die in Bonn ansässigen Hilfsorganisationen CARE Deutschland–Luxemburg e. V. und den Mukoviszidose e. V. Weitere Spenden kamen von Teilnehmern und Firmen. Viele Läufer spendetet einen Euro zusätzlich, manche Firma gleich 100 € pro Mitarbeiter. Am Ende kam zwar nicht das sehr ambitionierte Rekordspendenziel von 15.000 € zusammen, aber mit der beachtlichen Summe von 12.494 € konnte den beiden Hilfsorganisationen ein großer Scheck überreicht werden. „Aber wir haben sportlichen Ergeiz, wir bleiben dran im nächsten Jahr“, verspricht Veranstalter Burkhard Weis.
 
 
Neu: Die „After-After-Run-Party“
 
Nach der Party in der Bonner Rheinaue ist der Firmenlauf 2010 noch nicht vorbei. Erstmals gibt es in diesem Jahr jetzt zusätzlich eine „After-After-Run-Party“ mit zwei DJs am Tag danach: Eingeladen sind alle Firmenläufer, Kollegen und Freunde am Freitag, 17.09, ab 20:00 Uhr ins Maritim Hotel Bonn. Der Eintritt ist frei und 20 % des Umsatzes kommen ebenfalls den Hilfsorganisationen CARE und Mukoviszidose e.V. zugute.





__________________________________
Autor und Copyright: Burkhard Weis für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben