Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Thomas Weber: In Dienstuniform zum Weltrekord?
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Frankfurt Marathon >> Artikel

24.10.2003  

 
 

500 Teilnehmer beim Deutschen Polizei Marathon Cup in Frankfurt

Der Mann mit der Startnummer 2713 beim Eurocity Marathon Messe Frankfurt am 26. Oktober hat einiges vor: Polizei-Oberkommissar Thomas Weber aus Mühlheim bei Offenbach wird die 42,195 Kilometer durch die Börsenmetropole im Rahmen des Deutschen Polizei Marathon Cups in seiner Dienstuniform absolvieren und versuchen, einen neuen Weltrekord aufzustellen. Ziel ist eine Zeit unter drei Stunden, ganz konkret hat sich Weber 2:59:59 Stunden vorgenommen. „Für mehr reicht es leider noch nicht nach einer Achillessehnenoperation und langwierigen Reha-Maßnahmen“, sagt der 34-jährige Vater von Zwillingen. Mit seiner Tempoerfahrung  möchte er auch als „Hase“ dienen für ambitionierte Freizeitsportler, die sich in seinem Zeitfenster bewegen.
 
Die besten Zeiten des ausdauernden Beamten liegen schon etwas länger zurück. 1994 in Florenz, bei den Europäischen Polizei-Meisterschaften, war Weber nach 2:31:05 Stunden ins Ziel gekommen und hatte mit dem deutschen Team die Bronzemedaille gewonnen. Seine Halbmarathon-Bestzeit (1:09:09) stammt ebenso aus dem Jahr 1997 wie sein  10000-Meter Rekord (30:40 Minuten). Weber ist nicht nur mehrfacher hessischer Polizeimeister über 5000 Meter und im Crosslauf – er hat im vergangenen Jahr auch als Triathlet beim Ironman Germany in Frankfurt gefinisht.
 
Mit einer ähnlichen Aktion wie am kommenden Sonntag in Frankfurt hat der Gruppenführer der 3. Bereitschaftspolizei-Abteilung in Mühlheim bereits im Vorjahr beim Berlin-Marathon überregionale Aufmerksamkeit auf sich gezogen. So berichtete etwa der Fernsehsender RTL II über ihn. Der Hintergrund der „Aktion Uniform“ ist durchaus ernst: Weber möchte die Identifikation mit seinem Beruf dokumentieren.
 
Die restlichen Teilnehmer (etwa 500) des Deutschen Polizei Marathon Cups, der all-jährlich im Rahmen einer bedeutenden nationalen Marathon-Veranstaltung ausgeschrieben wird, laufen natürlich in normaler Sportkleidung. Bei Polizei-Oberkommissar Heinrich Kuhlmann aus dem Polizeipräsidium Frankfurt, er leitete die Organisation federführend, sind sogar 30 Anmeldungen aus dem Ausland eingegangen: aus Österreich, Schweden, Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Polen, Italien und Tschechien. Von den sechzehn deutschen Bundesländern sind lediglich das Saarland und Schleswig-Holstein nicht vertreten.





__________________________________
Autor und Copyright: Quelle: GM-Communikation,

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben