Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Biografie Simretu Alemayehu
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Frankfurt Marathon >> Artikel

22.10.2003  

 
 

Wer an Äthiopien denkt, denkt an famose Langstreckenläufer. Simretu Alemayehu ist einer von ihnen – und er kommt nach Frankfurt, den Streckenrekord zu brechen
 
An diesem ersten April des Jahres 2001 lief Simretu Alemayehu in Turin nicht irgendeinen Marathon – es war einstweilen das Rennen seines Lebens. Bei 2:07:45 Stunden blieben die Uhren stehen, und das war Weltklasse, wie ein Blick auf die globale Rangliste 2001 verdeutlicht: Denn nur sechs Läufer auf der ganzen Welt liefen in jenem Jahr schneller als der Äthiopier. Offenbar war bisher Turin das Pflaster, das ihm am meisten behagt hat. Denn auch schon 2000 gewann Alemayehu das Rennen in der norditalienischen Industriemetropole, damals nach 2:08:43 Stunden. Und nun kommt dieser Weltklassemann nach Frankfurt zum Eurocity Messe Marathon; noch nie war hier ein Läufer an den Start gegangen, der eine schnellere Bestleistung vorweisen konnte. Ein gutes Zeichen für den Angriff auf den Streckenrekord? Bestimmt reizt den Äthiopier dieses Ziel, es wäre doch ein nettes persönliches Geburtstagsgeschenk, schließlich ist er am 18. Oktober, also gerade einmal eine gute Woche vor dem Rennen, 33 Jahre alt geworden. Die Marathon-Karriere von Alemayehu begann im Läuferland Äthiopien hindernisreich – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn seine ersten Erfolge in der ostafrikanischen Heimat erzielte er über die 3000 Meter Hindernis. Hier wurde er 1993, 1996 und 1997 Äthiopischer Meister. In den neunziger Jahren begann er außerdem, sich auf internationalem Straßenlaufterrain in Szene zu setzen. So gewann er 1997 in famosen 52:06,00 Minuten den Schweizer Murtenlauf über 17,2 Kilometer – auch sechs Jahre später besteht dieser Streckenrekord weiter fort. Für ein Rennen, das nur Weltklasseathleten am Start sieht, ist das eine außergewöhnlich lange Zeit.


 

Simretu Alemayehu

 

Alter:                33 Jahre

Nationalität:    Äthiopien

Trainer:          

Erfolge:           Turin-Marathon 2001:                             1. Platz (2:07:45, PB)

                         Turin-Marathon 2000:                             1. Platz (2:08:43)

                         Madrid-Marathon 2001:                          5. Platz (2:12:14)

                         WM-Marathon 2001:                             10. Platz (2:17:35)

                         Olympia-Marathon 2000:                     22. Platz (2:17:21)

                         Bestleistung 3000 Meter Hindernis:  8:31,51 min. (1993)





__________________________________
Autor und Copyright: Quelle: GM-Communikation,

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben