Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Altstadtlauf Köln am 28. Juli liefert ein Erlebnispaket
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> SportScheck Altstadtlauf Köln >> Artikel

13.07.2011  

 
 

Altstadtlauf Köln am 28. Juli liefert ein Erlebnispaket
SportScheck und BMW bringen die Sportwelle an den Rhein
 

Die orangefarbene Sportwelle kommt nach Köln. Am Donnerstagabend, 28. Juli 2011 wird die Stadt zum Sportplatz. Tausende Laufbegeisterte treffen sich zum zweiten Altstadtlauf von SportScheck und BMW. Die Teilnehmer erwartet ein ganzes Erlebnispaket: Sie genießen einen Lauf voller Gegensätze vorbei an historischen Gebäuden auf der einen und durch modernes Hafengebiet auf der anderen Seite. Und sie fühlen den Motivationsschub, wenn begeisterte Zuschauer sie über die Zehn-Kilometer-Strecke tragen. Die Leistung jedes Starters wird dabei belohnt: mit einer besonderen Atmosphäre und einer Medaille. Das gilt auch für die Kinder. Denn für sie gibt es zum ersten Mal einen eigenen Lauf.

Kinder laufen gratis
 
Noch vor fünf Jahren ging nichts über einen Marathon. Jeder Läufer hatte das Ziel, einmal die 42,195 Kilometer zu bewältigen. Doch diese Zeiten sind vorbei. Der Trend geht bundesweit hin zu kürzeren Distanzen. Volksläufe sind gefragt, bei denen die Teilnehmer ihre Leistungsfähigkeit testen können, aber zugleich das Gemeinschaftsgefühl beim Sport erleben. Die Stadtlaufserie von SportScheck und BMW liegt damit voll im Trend. Am 28. Juli 2011, beim Altstadtlauf in Köln, ist der Hauptlauf zehn Kilometer lang. Er führt in einem Rundkurs zwei Mal durch die Stadt. Neu ist der DAK-Kinderlauf. Dort können sich kleine Energiebündel bis zwölf Jahre auf 1,2 Kilometern verausgaben. Das Beste daran: Sie starten kostenfrei.

Auf jedem Meter getragen von den Zuschauern
 
Der Startschuss für den DAK-Kinderlauf fällt um 17.15 Uhr. Die jungen Läufer rennen vom Gürzenich um das Historische Rathaus über den Altermarkt zurück zum Gürzenich. Wenn die letzten von ihnen im Ziel sind und ihre Medaillen den stolzen Eltern präsentiert haben, beginnt der Hauptlauf: um 18.00 Uhr am Kölner Gürzenich. Durch kleine Gassen laufen die Teilnehmer vorbei am Historischen Rathaus und dem Kölner Dom. Finaler Höhepunkt des fünf Kilometer langen Rundkurses ist der einzigartige Blick von der Rheinpromenade auf die modernen Krangebäude, die Wahrzeichen des Rheinauhafengebietes. Gelaufen wird dort in unmmittelbarer Nähe zum Hafenbecken. Zwei Mal absolvieren die Teilnehmer diese Strecke, jeden Meter getragen vom Applaus und den Anfeuerungsrufen der Zuschauer. Der Schirmherr des Altstadtlaufs Jürgen Rothers, Oberbürgermeister von Köln, weiß, was eine solche verbale Unterstützung wert ist: Er war Deutscher Jugendmeister im Wald- und Crosslauf und ist nach wie vor ein aktiver Läufer.

Im Zielbereich geht das Lauffest weiter
 
Die Begeisterung der Zuschauer hat die Läufer schon im vergangenen Jahr überwältigt, ebenso wie die Streckenwahl durch die Altstadt und vorbei am Hafenbecken. Das Teilnehmerlimit wurde nach den positiven Erfahrungen deshalb verdoppelt: Statt nur 1.000 können in diesem Jahr 2.000 Läufer die außergewöhnliche Atmosphäre beim Altstadtlauf erleben. Das ermöglicht unter anderem die Sparda-Bank als starker Partner vor Ort. Die gute Stimmung endet aber nicht mit dem Zieleinlauf – im Gegenteil. Dort wird weitergefeiert. Eine Live-Band sorgt für Party-Musik, die Partner Erdinger Alkoholfrei, PowerBar und Zespri Kiwifruit bieten eine reichhaltige Verpflegung. So wird der Zielbereich zum Treffpunkt von Teilnehmern und Zuschauern. Bejubelt werden am Ende noch einmal die schnellsten drei Läufer bei der Siegerehrung. Ihnen wird je ein Gutschein für einen Einkauf bei SportScheck überreicht. Jeder Teilnehmer erhält eine Medaille, die am BMW-Stand auf Wunsch mit einer persönlichen Gravur versehen wird. Erinnerungen gibt es auch zum Herunterladen im Internet: Unter www.sportscheck.com kann sich jeder Finisher seine Urkunde mit seiner Zielzeit downloaden und ausdrucken. Dort gibt es auch Bilder vom Altstadtlauf Köln zu sehen.

BMW und SportScheck als zwei starke Partner für den Sport
 
Die Stadtlaufserie, die am 28. Juli in Köln Station macht, wird in diesem Jahr erstmals gemeinsam von SportScheck und BMW präsentiert. Johannes Seibert, Leiter BMW Marketing Deutschland, sagt zum Engagement: „Ab 2011 hebt das Unternehmen die Partnerschaft auf eine neue Stufe und wird offizieller und alleiniger Premiumpartner der Veranstaltungsreihe.“ Am Grundsatz hat sich nichts geändert; die Freude am Sport und die persönlichen Ziele jedes Teilnehmers stehen im Vordergrund. Die Stadtläufe sollen ein Gemeinschaftserlebnis werden, bei denen die individuelle Leistung im Mittelpunkt steht. Dafür setzen sich SportScheck und BMW gleichermaßen ein.

Laufend Gutes tun
 
Jeder Teilnehmer tut dabei nicht nur sich selbst was Gutes, indem er sich seinem eigenen, persönlichen Fitness-Test unterzieht. Zugleich unterstützt er das Projekt „Sport im Hort“. Für jeden gelaufenen Kilometer spendet SportScheck fünf Cent an Kinder- und Jugendtagesstätten in der Region Köln. Hintergrund ist eine Studie des Robert Koch-Instituts, wonach jedes sechste Grundschulkind übergewichtig ist. Tendenz steigend. Darum engagiert sich SportScheck seit 2008 für mehr Bewegung an Betreuungseinrichtungen.
 
 
 Infobox:
 
Start/Strecken:
17:15 Uhr: 1,2km DAK-Kinderlauf
18:00 Uhr: 10km Volkslauf
Startgebühren:
Regulär 10km 25 €
Mit SportScheck Club Card / DAK-Kunden 22 €
Gruppen ab 6 Personen 20 €
Jugendliche bis einschl. 16 Jahre
Kinder (bis einschl. 12 Jahre):
11 €
bei Teilnahme am 10km Volkslauf 11 €
bei Teilnahme am DAK-Kinderlauf kostenfrei
 
 
 
    www.altstadtlauf-koeln.de




__________________________________
Autor und Copyright: Mitteilung der SportScheck GmbH für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben