Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Kölner Altstadtlauf 2012 - Viele Neuerungen bei der dritten Auflage
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> SportScheck Altstadtlauf Köln >> Artikel

07.03.2012  

 
 


Am Donnerstag, den 26. Juli 2012 fällt der Startschuss zum dritten Kölner Altstadtlauf, präsentiert von SportScheck und BMW. Mehrere tausend Läuferinnen und Läufer sowie Zuschauer werden sich am Gürzenich-Vorplatz und am Heumarkt einfinden, um die dritte Auflage des Altstadtlaufes zu feiern.
 
Das Anmeldesystem ist bereits geöffnet und obwohl noch mehrere Monate bis zum Startschuss vergehen liegen den Veranstaltern bereits über 370 Anmeldungen vor. Das sind doppelt so viele Meldungen wie zum vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Nach zwei restlos ausgebuchten Auflagen wird wohl auch die diesjährige Veranstaltung frühzeitig ihr Teilnehmerlimit erreichen.
 
 
Endlich am Heumarkt
 
Eigentlich wollten die Organisatoren mit Beginn der ersten Auflage 2010 den Start- und Zielbereich auf dem Alter Markt oder auf dem Heumarkt aufbauen, um im Zentrum der Kölner Altstadt zu starten. Leider sind beide Plätze Bestandteil des Vergabekonzeptes für Kölner Innenstadtplätze und somit für Sportveranstaltungen nicht freigegeben. Mit dem Gürzenich-Vorplatz gab es in den ersten beiden Jahren aber eine hervorragende Alternative.
 
In diesem Jahr dient der Gürzenich-Vorplatz zwar wieder als Veranstaltungsgelände, Start- und Zielbereich befinden sich aber zum ersten Mal neben dem Heumarkt auf der Heumarktstraße. Durch den größeren Start- und Zielbereich können die Veranstalter das Teilnehmerlimit für alle Läufe zusammen auf 3.000 Aktive erhöhen.


5 km Runde - Neue Streckenlänge im Programm
 
Nach der Premiere des Kinderlaufs zur zweiten Auflage des Kölner Altstadtlaufes wird es auch im dritten Jahr eine Premiere geben: Im Juli dürfen sich Läuferinnen und Läufer zum ersten Mal über eine 5 km-Distanz freuen. Wem die 10 km-Strecke zu lang ist, der hat im Jahr 2012 die Möglichkeit, nur eine Runde vorbei an motivierenden Sambagruppen durch die engen Gassen der Kölner Altstadt und dem Rheinauhafen zu laufen. Die Aufnahme der 5 km-Distanz war ein Wunsch vieler Läuferinnen und Läufer dem die Organisatoren gerne nachkommen.
 
Interessierte Sportlerinnen und Sportler sollten sich aber schnell anmelden, da das Teilnehmerfeld aufgrund der Platzverhältnisse wieder limitiert werden muss. Insgesamt können in diesem Jahr 3.000 Läuferinnen und Läufer am Heumarkt an den Start gehen, davon 1.000 bei der neuen 5 km-Distanz und 1.800 bei der beliebten 10 km-Strecke. Die restlichen 200 Plätze bleiben dem Nachwuchs vorbehalten.
 
Sollte das Teilnehmerlimit für dieses sportliche Highlight nicht früher erreicht sein, endet die Meldefrist am 15. Juli 2012.


Kostenloser Start beim DAK-Kinderlauf
 
Neben den Erwachsenen haben 200 Kinder die Gelegenheit, beim DAK-Kinderlauf über 1,4 km anzutreten. Der Start für die Nachwuchsläufer ist kostenlos. Ein hochwertiges Laufshirt und im Ziel eine Medaille gibt es aber natürlich trotzdem. Wie die großen Läufer können sich auch die Kids Teilnahme-Urkunden im Internet ausdrucken. Da der Spaß am Sporttreiben aber im Vordergrund stehen soll, wird bei den Kleinsten auf eine Zeitmessung verzichtet.
 
Nach einigen anstrengenden Kilometern können sich die Finisher mit den orangen Laufshirts im Ziel eine Medaille von BMW abholen und die reichhaltige Zielverpflegung der Erdinger Brauerei genießen, sodass einem Ausklang des Abends bei Kölscher Live-Musik nichts mehr im Weg steht.
 
Die Organisatoren versprechen, wieder alles zu geben, um Aktiven und Zuschauern ein Höchstmaß an Service, Qualität und Unterhaltung zu bieten und freuen sich bereits, wenn es wieder heißt: „Laufe op kölsche Art“.
   
  
    www.altstadtlauf-koeln.de




__________________________________
Autor und Copyright: Holger Wesseln für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben