Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Sonnige Aussichten zum Rhein-Marathon Düsseldorf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Metro Group Marathon Düsseldorf >> Artikel

01.05.2003  

 
 

 


Sonnige Aussichten zum Rhein-Marathon Düsseldorf. Beste Chancen auf einen regenfreien Zieleinlauf am Rheinufer.

Ein Blick aus dem Fenster sagt alles. Dunkle Wolken schieben sich über den Himmel und bringen immer wieder aufs Neue ausgiebige Regenschauer. In Hinsicht auf den anstehenden Rhein-Marathon in Düsseldorf dürfte das Wetter wohl bei einigen Marathonis ein mulmiges Gefühl auslösen. 42,195km durch die Gegend rennen, schwitzen und dann noch völlig durchnässt ins Ziel einlaufen? Insbesondere bei den Inlinern wird die Wetterentwicklung mit höchster Aufmerksamkeit verfolgt. Denn gerade sie müssen bei nassem Untergrund mit einem erhöhten Unfallrisiko rechnen. Aber, wenn man dem Wetterbericht glauben darf, so scheint Petrus ein Einsehen mit den Sportlern am Sonntag zu haben. Denn genau zwischen Samstag und Montag ist strahlender Sonnenschein angesagt. Fast wolkenfreier Himmel verspricht ein trockenes Laufwetter. Die freie Sicht zum blauen Himmel hat allerdings auch einen kleinen Haken, denn die Sonne wird für Temperaturen um die 22 Grad sorgen und somit einen erhöhten Flüssigkeitsverlust beim Laufen mit sich bringen. Damit am Sonntag die Läuferinnen und Läufer aber auf dem langen Weg nicht verdursten, befinden sich 10 Erfrischungsstellen entlang der Strecke.  Wasser und Elektrolyt Getränke werden gegen den Flüssigkeitsverlust und zur Verhinderung eines Austrocknens an die Aktiven ausgegeben. Für den kleinen Hunger zwischendurch, warten 10 000 Bananen auf ihre Abnehmer.





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben