Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Dritter Tag der Bahnlaufserie mit Läufen über 1500 und 10000 Metern
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach >> Artikel

25.08.2013  

 
 

Start zum schnellen 10.000 Meter Lauf

 
Dritter Tag mit Läufen über 1500 und 10000 Metern


Auch am letzten Tag der Bahnlaufserie in Leverkusen gab es wieder zahlreiche persönliche Bestzeiten unter den teilnehmende Läuferinnen und Läufern. Auch wenn die äußeren Bedingungen nicht mehr ganz so optimal waren, wie an den ersten beiden Tagen der Serie - die Luft war ziemlich schwül - konnten doch viele Athletinnen und Athleten die erneut starken Teilnehmerfelder nutzen, um ein Rennen in einem für sie optimalen Tempo zu finden.

Für den spektakulärsten Auftritt des Abends sorgte einmal mehr Taher Belkorchi vom TSV Bayer Leverkusen über die 1500 Meter Distanz. Nach einer fulminanten Schlussrunde kam er mit mit als 20 Metern Vorsprung und einer Spitzenzeit ins Ziel (3.45,45). Damit sicherte sich der Jugendliche (U 18) gleichzeitig den unbestrittenen Sieg in der Serienwertung Mittelstrecke vor Carl Philipp Heising (LAV Bayer Uerdingen Dormagen), der ebenfalls an allen drei Abenden mit hervorragenden Zeiten geglänzt hatte.

Auf der Langstrecke sorgten vor allem die Frauen für ein sportliches Ausrufezeiten. Maike Schön und Christl Viebahn (beide LAZ Puma Rhein-Sieg) hatten sich für den schnellsten der insgesamt vier 10.000 Meter Läufe des Abends angemeldet und legten von Beginn des Rennens an ein hohes Tempo vor. Am Ende konnten sich beide Starterinnen über neue persönliche Bestzeiten (34:52,52 für Viebahn und 35:36,36 für Schön) sowie hervorragende Platzierungen in der aktuellen deutschen Jahresbestenliste (Platz 8 und Platz 13) freuen. Maike Schön sicherte sich gleichzeitig den Seriensieg bei den Frauen.
 
Siegerehrung der Serienwertung Langstrecke mit Karol Grunenberg (Sieger, Mitte, ASV Duisburg), Pascal Meißner (Zweiter, Links, TV Refrath) und Bob Greis (Dritter, Rechts, ASV Köln)

Den Seriensieg bei den Männern ließ sich Karol Grunenberg (ASV Duisburg) nicht mehr nehmen. Nachdem er bereits über 3.000 und 5.000 Meter neue persönliche Bestzeiten bei der Bahnlaufserie erzielen konnte, hielt er sich auch im abschließenden 10.000 Meter Lauf von Beginn an in der Spitzengruppe auf. Am Ende musste er den Tagessieg dann allerdings Dominik Fabianowski (ASV Köln, 31:19,58) überlassen, der in einem packenden Finish die Nase vor Grunenberg (31:22,84) hatte.

Bei den Schülern hießen die Seriensieger Hanna Heucks (ASV Iserlohn) und Felix Hensel (VfL Engelskirchen), die sich im abschließenden 800 Meter Lauf noch einmal in guter Verfassung präsentierten.

Insgesamt zogen die Veranstalter vom TV Herkenrath ein positives Feedback der 31. Bahnlaufserie. "Optimale Laufbedingungen und zahlreiche neue Bestzeiten bei den Teilnehmern - das war eine wirklich gelungene Laufveranstaltung", so Karl Fleschen vom ausrichtenden Verein.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben