Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

WELCOME BACK B2Run Köln: Laufen und Gutes tun - 14.500 Teilnehmer
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> B2Run Köln >> Artikel

22.09.2022  

 
 

Start des 1. Block beim B2Run 2022
 
Bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen und hochmotiviert traten 15.400 Teilnehmer/-innen aus 590 Unternehmen - nach zwei Jahren Corona-Pause - zum B2Run Köln rund um das Rheinenergie STADION an. Der finale Event der B2Run Laufserie wurde pünktlich um 16:30 Uhr von Bürgermeister Andreas Wolter eingeläutet.
 
"Wir freuen uns sehr, dass die Unternehmen unserem B2Run-Lauf trotz der zweijährigen Pause treugeblieben sind, und unser Firmenlauf-Konzept zur Förderung des Teambuildings weiterhin so gut angenommen wird", so Stephanie Classen, Standortleiterin des B2Run Köln. "Zudem freuen wir uns, auch wieder die DKMS und somit den Kampf gegen Blutkrebs unterstützen zu können".
 
 
Amelie Riemann und Michael Lejan, Abteilung Fundraising, DKMS mit Christian Kösters, Geschäftsleitung, Infront B2Run GmbH zur Spendenscheckübergabe


Die gemeinnützige DKMS gGmbH war auch in diesem Jahr Charitypartner der bundesweiten Laufserie und ermöglichte den Läuferinnen und Läufern bei B2Run, sich nicht nur sportlich zu betätigen, sondern auch sozial zu engagieren. Im Zuge dieses Engagements war die DKMS auch mit einem eigenen Stand beim B2Run Köln vor Ort. Dort konnten sich sowohl die Teilnehmenden als auch Besucher/-innen direkt als potenzielle Stammzellspender/-in registrieren lassen. Zudem bestand für die Unternehmen die Möglichkeit, sich als Charitystarter zum B2Run anzumelden. Die damit verbundenen 5 EUR Mehrkosten bei der Startgebühr wurden von B2Run vollständig als Spende an die DKMS weitergegeben. So kam deutschlandweit eine Summe von 37.000 Euro zusammen, die beim B2Run Köln über einen symbolischen Scheck an die DKMS übergeben wurden.
Hervorzuheben war in dem Zusammenhang in diesem Jahr auch das größte Charity-Team beim Kölner Firmenlauf, die BNP Paribas Lease Group S.A. mit 70 Charitystartern.
 
Zunächst stand der Lauf im Vordergrund, bei denen alle Läufer/-innen ihr Bestes gaben. Prämiert wurden im Anschluss wieder u.a. die größten und schnellsten Teams, sowie die schnellsten Einzelläufer/-innen, die/der schnellste Chef/-in und die/der schnellste Auszubildende.
  
 

Tim Wagner

  Nicole Scholz
 
So lief der schnellste Mann, Tim Wagner von der DAK-Gesundheit bereits nach 16:40 Minuten ins Ziel. Schnellste Frau wurde Nicole Scholz, von der Covestro Deutschland AG mit 18:39 Minuten. Der schnellste "Chef" war Evgeny Lampmann, Kanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum, mit 19:38 Minuten. und "Schnellste Chefin" wurde Julia Lindschulte, HÖCKER Rechtsanwälte PartGmbB, mit 25:32 Minuten.
 
Die schnellsten Läufer/-innen wurden im Zieleinlauf empfangen und geehrt.
 
Siegerehrung der schnellsten Läufer mit Buergermeister Andreas Wolter und Lars Gerling, Geschäftsleitung, Infront B2Run GmbH
 
Siegerehrung der schnellsten Läuferinnen mit Buergermeister Andreas Wolter und Lars Gerling, Geschäftsleitung, Infront B2Run GmbH

Die Fittesten, d.h. die größten Teams, die schon im Vorfeld ermittelt wurden, wurden bereits vor dem Start ausgezeichnet. So waren die Fittesten Teams in Köln:
 
- Fittester Konzern: REWE Group mit 535 Teilnehmenden
- Fitteste Firma: St. Vinzenz-Hospital GmbH mit 112 Teilnehmenden
- Fittestes KMU: Telonic GmbH mit 42 Teilnehmenden.
 
Laura Mrosek, REWE Group, Bereich Gesundheit & Innovation, "Das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe ist unsere Motivation, das wir während der Pandemie so sehr vermisst haben - wir kommen alle zusammen, ganz egal ob ambitionierte Läufer:innen oder auch Anfängerinnen und Anfänger und freuen und motivieren uns gemeinsam. Für uns zählt am meisten, dass wir gemeinsam als Team an den Start gehen und dabei Spaß haben!"
 
Alle Gewinner/-innen des B2Run Köln konnten sich später bei der Siegerehrung neben den Pokalen auch über die attraktiven Preise der B2Run Partner freuen.
 
Die Kölner/-innen laufen aber nicht nur gern, sie feiern bekanntlich auch ausgiebig. So standen auch in diesem Jahr der Spaß und der Teamgedanke nicht nur während des Laufs im Vordergrund. Es gab zudem ein buntes Rahmenprogramm auf den Vorwiesen des Stadions und nach dem Run sorgte ein Live-DJ für gute Stimmung. Zudem konnte auf den Lounge Ebenen des Stadions noch getanzt und gefeiert werden.
 
Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr...



__________________________________
Autor und Copyright: Miguel Plewka für Laufen-in-Koeln
Fotos: Kay-Uwe Fischer, Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben