Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Haile Gebrselassie plant in Tokio Marathon-Qualifikation für Olympische Spiele
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

18.11.2011  

 
 

Haile Gebrselassie hat es momentan nicht einfach. Der ehemalige Weltrekordler im Marathon befand sich innerhalb kürzester Zeit auf Platz 3 der Weltrangliste, erschwerend kommen gesundheitliche Probleme wie sein Asthmaleiden hinzu. So musste der äthiopische Ausnahmeläufer beim Berlin-Marathon während des Rennens auszusteigen, womit er aus sportlicher Sicht am Ende mit leeren Händen dastand. Letztendlich muss er angesichts seiner bisherigen Erfolge niemanden mehr etwas beweis. Einen Wehrmutstropfen gibt es im Leben des 38-jährigen allerdings doch noch, eine Marathon-Goldmedaille bei den olympischen Spielen und diesem letzten Traum jagt er nach wie vor hinterher. Um die Wege hierfür einzuleiten, bietet sich nun am 26. Februar beim Tokio-Marathon für ihn die letzte Chance, sich für die olympischen Spiele zu qualifizieren. Doch der Weg ist steinig, denn hierzu muss er ihn Japan nicht nur eine Weltklassezeit laufen, sondern sich auch gegen die immer stärker werdende Konkurrenz durchsetzen - und dies auf einem nicht ganz einfachen Streckenkurs. Wohl nicht ganz ohne Hintergedanken, denn in Dubai wäre er eigentlich besser aufgehoben. Hier wäre die Strecke flacher und das Wetterrisiko wesentlich geringer. Haile Gebrselassie zeigt sich sehr zuversichtlich und möchte mit einer 2:05 Stundenzeit die äthiopischen Funktionäre beeindrucken. Laufen-in-Koeln wünscht ihm auf jeden Fall viel Erfolg für sein Vorhaben.





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben